Pianist ohne Gedächtnis Rätsel um Großbritanniens Kaspar Hauser

Er spielt virtuos Klavier, bringt kein Wort heraus, malt schwedische Flaggen - und weiß nicht, wer er ist. Ganz Großbritannien rätselt über die Identität eines Unbekannten, der in der Grafschaft Kent aufgelesen wurde. Ging er vor der Küste über Bord?


London - Zahlreiche Zeitungen berichteten heute von dem Unbekannten, der von der Polizei an einem Strand in einem völlig durchnässten Abendanzug aufgelesen wurde. Der Mann war unfähig zu sprechen. Im Krankenhaus malte er eine schwedische Flagge und einen Konzertflügel auf ein Blatt Papier. Daraufhin wurde er in der Krankenhauskapelle zu einem Flügel gebracht. Zum Erstaunen der Anwesenden gab der Mann, dessen Alter auf Mitte 20 bis Mitte 30 geschätzt wird, dort ein zweistündiges klassisches Klavierkonzert auf hohem Niveau.

Den Angaben zufolge befindet sich der Unbekannte mittlerweile seit Wochen in einer psychiatrischen Klinik, ohne dass er spricht oder seine Identität bekannt wurde. Allerdings spiele er dort stundenlang Klavier, wobei er sich sichtlich entspanne, hieß es.

Wie die Polizei berichtete, erlitt der Mann wahrscheinlich einen Nervenzusammenbruch durch ein traumatisches Erlebnis und verlor daraufhin sein Gedächtnis. Auf Grund der völlig durchnässten Kleidung wurde nicht ausgeschlossen, dass er in voller Abendgarderobe von einem Schiff fiel und an Land schwamm. Nach Meinung der Polizei handelt es sich um einen Engländer.

Zahlreiche Fans klassischer Musik hätten nach Veröffentlichung der rätselhaften Geschichte in Lokalzeitungen und im Internet im Krankenhaus angerufen und behauptet, der Mann habe in europäischen Konzerthallen gespielt, hieß es weiter. Doch trotz Ermittlungen in der Musikbranche konnte die Identität des Mannes bislang nicht geklärt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.