Tier macht Sachen

Tier macht Sachen Schwan hat Polizei

Festgenommener Schwan im Streifenwagen
Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Festgenommener Schwan im Streifenwagen


Schwäne sind störrisch, und sie halten offenbar wenig von Verkehrsregeln: Im sauerländischen Lüdenscheid hat ein Tier nun sogar die Polizei auf den Plan gerufen - und musste festgenommen werden.

Zu dem Vorfall kam es am Morgen gegen 6 Uhr, wie die Polizei mitteilte. Demnach hatte es sich der Schwan im Lüdenscheider Ortseil Brügge gemütlich gemacht - allerdings nicht am dortigen Lösenbach oder auf einem Teich in der Nähe. Sondern mitten auf einer Landstraße.

Die verständigten Polizisten hätten alles in ihrer Macht stehende versucht, um das Tier vor einem Schaden zu bewahren. Als der Schwan sich partout nicht vertreiben ließ, ergriffen die Beamten kurzerhand das Tier, bugsierten es in ihren Streifenwagen und fuhren es zum nahegelegenen Flüsschen Volme.

Die Polizei beendet ihren Bericht über die Zwangsversetzung des Schwans in fast poetischer Weise: "Zügig spurtete er dem Fluss entgegen und schwamm glücklich und zufrieden davon. Wir hätten an seiner Stelle auch das Wasser dem nackten Asphalt vorgezogen."

mxw

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.