Polizeieinsatz Spinne schaltet Supermarktbeleuchtung ein

Wie von Geisterhand hatte sich eines Abends die komplette Beleuchtung eines Supermarkts im nordrhein-westfälischen Haan eingeschaltet. Anwohner alarmierten daraufhin die Polizei. Als die Beamten eintrafen, fanden sie den Schuldigen erst nach längerer Suche - in der Luft baumelnd.


Mettmann - Anwohner hatten sich gesorgt, weil gestern am späten Abend die Beleuchtung einer Discounterfiliale plötzlich aufgeflackert war. Weit und breit war niemand zu sehen. Und auch die Polizisten fanden das Gebäude zwar hell erleuchtet, aber rundum verschlossen vor, wie die Polizei heute berichtete. Von Einbrechern fanden sie keine Spur.

Erst bei einer intensiven Untersuchung entdeckten die Beamten, dass eine Spinne ihr kunstvolles Netz ausgerechnet vor einem Bewegungsmelder gebaut hatte. Dieser schaltete wiederum die zentrale Beleuchtung ein. Nach Angaben der Polizei erhielt das Tierchen einen "polizeilichen Platzverweis" und musste sein Netz an anderer Stelle neu weben.

ffr/AP/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.