Promi-Ehen Gymnastik-Queen Brzeska verließ Kicker Peschel

Eine der bekanntesten Sportler-Ehen Deutschlands ist kaputt. Deutschlands Vorzeige-Gymnastin Magdalena Brzeska zog beim zurzeit arbeitslosen Fußballer Peter Peschel aus.


Mehrfache Meisterin: Magdalena Brzeska (hier eine Aufnahme aus dem Jahre 1996)
DPA

Mehrfache Meisterin: Magdalena Brzeska (hier eine Aufnahme aus dem Jahre 1996)

Hamburg – Die 26-malige Deutsche Meisterin Brzeska, 24, sei nur 17 Monate nach der Hochzeit aus Bochum zurück nach Stuttgart gezogen, berichtet die "Bild"-Zeitung. Sie habe auch die gemeinsamen Töchter Caprice, 2, und Noemi, 11 Monate, mitgenommen.

"Wir wollten auf Distanz gehen, um die Ehe zu retten", sagt die ehemalige "Gymnastik-Queen" . Aber "leider sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass es keinen Sinn mehr hat. Es gab immer wieder Streit. Wir passen einfach nicht zusammen.“

Noch-Ehemann Peschel, 30, blieb allein in der Wohnung in Wattenscheid zurück. Er spielte in der Bundesliga insgesamt 194-mal für den VfL Bochum, hat aber zurzeit keinen Verein. Während er einen neuen Klub sucht, arbeitet sie als Model und Moderatorin. Brzeska trainiert gerade für eine Turn- und Eislaufshow mit Daniel Weiß, dem früheren Deutschen Meister im Eiskunstlaufen.

Einen neuen Lebenspartner habe sie nicht, beteuert Brzeska: "Bei Peter kenne ich mich nicht aus. Aber ich bin jetzt erst mal solo."



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.