Tier macht Sachen

Tier macht Sachen Zu lieb für die Polizei - Hund arbeitet im Gouverneurssitz

Schäferhund Gavel - hier noch im Polizeidienst
Caters News Agency

Schäferhund Gavel - hier noch im Polizeidienst


Für einen Polizeihund war Gavel viel zu freundlich und verspielt. Zum Glück fand sich ein Posten, bei dem genau diese Qualitäten gefragt sind.

Wenn ein Hund lieber mit Übeltätern spielen will, anstatt sie zu stellen, kann die Polizei mit dem Tier nur wenig anfangen. So erging es Gavel, einem Deutschen Schäferhund aus Australien. Für den Einsatz an der Front habe das Tier nicht die notwendigen Fähigkeiten, teilte die Polizei in Queensland mit.

Für einen Hund mit so freundlichem Wesen fand sich aber bald ein anderer Job - im Gouverneurssitz. Er begrüßt Besucher, begleitet Gouverneur Paul de Jersey zu Terminen und ist bei Sitzungen dabei. Das Tier sei ein geschätzter und geliebter Teil des Lebens im Amtssitz, sagte ein Sprecher. Der Gouverneur sagte, er hoffe, Gavel werde noch viele Jahre dort bleiben.

Overseeing final preparations ahead of Open Day tomorrow #Gavel #Fernberg #OpenDay #BrisbaneAnyDay #Brisbane

Ein Beitrag geteilt von Governor of Queensland (@qldgovernor) am

Here's hoping Gavel will brush up on his manners ahead of his appearance at next Saturday's Open Day �� #Gavel #Fernberg #OpenDay

Ein Beitrag geteilt von Governor of Queensland (@qldgovernor) am

#Gavel #Friday #dogs #dogsofinstagram

Ein Beitrag geteilt von Governor of Queensland (@qldgovernor) am

ulz



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.