Reaktionen "Wir sind sprachlos und hilflos"

Überall auf der Welt nehmen die Menschen Anteil am Schicksal von Papst Johannes Paul II. Die einen können gar nicht glauben, wie schlecht es um den Pontifex steht. Andere wünschen ihm einen friedlichen Tod.


"Wehen Herzens gehen unsere Gedanken nach Rom in den Vatikan. ... Wir wissen den Papst in den guten Händen Gottes."

Erzbischof Kardinal Joachim Meisner beim Mittagsgebet für eine "gute Sterbestunde für den Papst" im Kölner Dom

"Der Todeskampf des Papstes bewegt die ganze Welt. ... Sein Leiden wird wie das eines Familienmitgliedes empfunden. Er will zu Hause sterben, wie ein Angehöriger."
Der Vorsitzende der Bischofskonferenz Brasiliens, Geraldo Majella Agnelo

"Wir beten, dass er sein Leiden erträgt, so wie Christus sein Leiden am Kreuz ausgehalten hat."
Erzbischof Raphael Ndingi in Nairobi

"Viele Menschen denken, vielleicht ist es an der Zeit, dass Gott ihn heimruft, und bitten Gott, dass er nicht mehr so viel leiden muss."
Neuseelands oberster Bischof Denis Browne

"Nicht nur wir gläubigen Katholiken erleben traurige Stunden, sondern die ganze Welt."
Spaniens Vize-Regierungschefin María Teresa Fernández de la Vega

"Die Nachrichten über den schlechten Gesundheitszustand des Papstes machen uns alle sehr traurig. Er nimmt in den Herzen von Millionen Philippinern einen großen Platz ein."
Die philippinische Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo

"Viele Menschen in Russland und in der russisch-orthodoxen Kirche durchleiden mit Johannes Paul II. seine Qualen."
Vater Wsewolod Tschaplin, Sprecher des Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirche, Alexi II.

"Wir sind sprachlos und hilflos."
Der Kölner Domdechant Prälat Johannes Bastgen

"Wenn er stirbt, wird das für mich ein Schmerz wie von einer Verstümmelung."
Italiens Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi

"Ich bete weiter um ein Wunder."
Eine Studentin in Warschau

"Das Leben hört nicht auf, das Leben ändert sich."
Der Krakauer Erzbischof und Freund des Papstes, Kardinal Franciszek Macharski



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.