kurz & krass Ausgebüxte Kuh bremst ICE aus

Eine Kuh ist in Baden-Württemberg aus einem Schlachthof abgehauen und hat den Zugverkehr auf der Rheintalbahn-Strecke lahmgelegt. Das Tier bremste einen ICE aus.


Der ICE hat gegen 5.00 Uhr nahe Bühl angehalten, um die Kuh nicht zu erfassen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Das Tier habe sich danach über eine Stunde lang nicht mehr von den Gleisen bewegt. Die Folge: Die Strecke zwischen Baden-Baden und Offenburg wurde aus Sicherheitsgründen für zwei Stunden gesperrt.

14 Züge hatten wegen des Vorfalls Verspätung, drei Züge wurden umgeleitet. Die Rheintalbahn-Strecke ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen für den europäischen Schienenverkehr. Schließlich machte ein zur Hilfe gerufener Jäger der Sache ein Ende: Er tötete die Kuh.

fok/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.