Hafen von Hongkong Quietscheente XXL

Von einem Quietscheentchen zu sprechen, würde dem Kunstwerk des Niederländers Florentijn Hofman nicht gerecht. Sein gelbes Gummitier ist so hoch wie ein sechsstöckiges Gebäude - und versetzt Besucher des Hongkonger Hafens zurück in eine andere Zeit.

AP

Hongkong - Ernie aus der Sesamstraße wäre wohl begeistert: Eine gigantische gelbe Gummiente ist in den Hafen von Hongkong eingelaufen. Hunderte Schaulustige begrüßten die 16,5 Meter hohe Quietscheente, die von einem Schlepper an der Skyline Hongkongs entlang zu seinem Anlegeplatz gezogen wurde.

Unter den Schaulustigen in Hongkong war auch die 28-jährige Peggy Shieh aus Taiwan. Sie hatte auf Facebook ein Foto gesehen und reiste extra für das Ereignis nach Hongkong. "Das bringt mir meine Kindheitserinnerungen zurück", sagte sie.

Geschaffen hat das Riesen-Schwimmtier der niederländische Künstler Florentijn Hofman. Es befindet sich auf einer Reise um die Welt und hat zuvor bereits Station in 13 Städten in neun Ländern gemacht. "Die Gummiente kennt keine Grenzen, sie diskriminiert keine Menschen und hat keine politische Bedeutung", so Hofman. Um die Ente aufzupumpen, würden vier Gebläse etwa 30 Minuten benötigen.

Im Hongkonger Hafen soll das 500 Kilogramm schwere Ungetüm noch bis zum 9. Juni herumschwimmen.

wit/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.