Ruderin Sonya Baumstein Das schnelle Ende einer Pazifik-Überquerung

Weit ist sie nicht gekommen: Sonya Baumstein wollte als erste Frau allein, nonstop und ohne Begleitboot über den Pazifik rudern. Doch schon nach 250 Kilometern war das Abenteuer beendet.

AP

Schlechtes Wetter, Probleme mit dem Steuermechanismus und das Gefühl, dass "es nicht gut läuft" haben den großen Traum von Sonya Baumstein zunichte gemacht. Die 30-Jährige wollte als erste Frau allein, nonstop und ohne Begleitboot in einem Ruderboot den Pazifik überqueren. Vor einer Woche war sie im japanischen Choshi gestartet. Das Ziel der US-Amerikanerin: San Francisco.

Ursprünglich wollte Baumstein die fast 10.000 Kilometer lange Strecke in vier bis sechs Monaten zurücklegen. Doch bereits die ersten Tage verliefen nicht wie geplant. Die Ruderin wurde auf ihrem sieben Meter langen Hightech-Boot aus Karbon seekrank - und nach 250 Kilometern war endgültig Schluss.

Baumstein brach die Pazifik-Überquerung ab und sendete ein Notsignal. Sie hatte einen der beiden Windsäcke verloren, der das Ruderboot bei starkem Wellengang stabilisieren sollte. Außerdem war das Steuersystem nach Angaben ihres Teams ausgefallen und die Wettervorhersage besorgniserregend. Das Risiko sei zu groß geworden. Es wäre unverantwortlich gewesen, die Fahrt fortzusetzen, hieß es.

Küstenwache schleppt Ruderboot zurück nach Japan

Ein Frachter rettete die Ruderin. Wenige Stunden später wurde sie von einem Schiff der japanischen Küstenwache aufgenommen. Die Retter schleppten auch das Ruderboot in den Hafen von Kita Ibaraki, rund 150 Kilometer nordöstlich von Tokio. Vor ihrem Start hatte Baumstein gesagt, die Kosten für eine mögliche Rettungsaktion würde eine Versicherung übernehmen.

Mehrere Personen haben bislang erfolgreich den Pazifik allein im Ruderboot überquert: Der Franzose Gerard d'Aboville 1991, sein Landsmann Emmanuel Coindre 2005 und im selben Jahr der Brite Jim Shekhdar.

Der Britin Roz Savage gelang es 2008 bis 2010 in drei Etappen. Und ihre Landsfrau Sarah Outen schaffte 2013 die gut 7000 Kilometer lange Strecke von Japan bis Alaska, überwacht von einem Begleitboot. Wegen heftigen Windes und starker Strömung vor der Küste musste sie die letzten etwa 800 Meter in den Hafen geschleppt werden.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, Baumstein wolle als erste Frau allein in einem Ruderboot den Pazifik überqueren. Richtig ist: Baumstein wollte als erste Frau allein, nonstop und ohne Begleitboot in einem Ruderboot den Pazifik überqueren.

wit/AP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.