kurz & krass Radiomoderatorin soll 86.700 Euro fürs Parken zahlen

Kassenautomat in Kölner Parkhaus
DPA/Sabine Heinrich

Kassenautomat in Kölner Parkhaus


Parken für Zehntausende Euro? Ein Automat in einem Kölner Parkhaus hat WDR-Moderatorin Sabine Heinrich heftig zur Kasse gebeten. Dabei war die 41-Jährige nur kurz beim Sport.

86.700 Euro sollte der Parkplatz in der Tiefgarage kosten. Und zwar in bar, "max. Notenwert: 20,00 Euro", wie es im Display hieß. "Ich habe die Zahl erst gar nicht verstanden und musste sehr lachen", sagte die Journalistin.

Nach dem Besuch im Fitnessstudio wollte Heinrich ins Auto steigen - der Wagen soll laut Automat aber schon seit dem 1. Januar 2007 auf dem Parkplatz gestanden haben, ganz genau ab "2.33 Uhr".

"So lang war ich ganz sicher nicht beim Sport", sagte Heinrich. Sie postete ein Foto des Automatendisplays bei Instagram - und fragte: "Ähm... hat mal jemand Kleingeld für mich?"

Wieso der Automat die extrem hohe Summe verlangte? Ein Ticketfehler sei es gewesen, sagte Heinrich. Sie sei problemlos - und keineswegs pleite - aus der Tiefgarage herausgefahren.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.