Busunfall in Sachsen-Anhalt: Zwei Tote, 30 verletzte Schulkinder

Unfallort: Auto wird auf der Bundesstraße 188 in Sachsen-Anhalt abgeschleppt Zur Großansicht
DPA

Unfallort: Auto wird auf der Bundesstraße 188 in Sachsen-Anhalt abgeschleppt

In Sachsen-Anhalt ist ein Auto frontal mit einem Bus zusammengeprallt. Bei dem Unfall starben zwei Insassen des Pkw. 30 Schulkinder erlitten leichte Verletzungen.

Wernitz/Salzwedel - Auf einer Bundesstraße in Sachsen-Anhalt hat sich ein heftiger Unfall ereignet: Beim Frontalzusammenstoß eines Autos mit einem Bus wurden zwei Menschen getötet und 30 Schulkinder leicht verletzt. Der Kombi sei am Morgen bei Wernitz nach einer leichten Rechtskurve auf die Gegenspur geraten. Dort sei er mit dem entgegenkommenden Bus kollidiert, sagte ein Polizeisprecher in Salzwedel. Bei den Toten handele es sich um zwei junge Männer, die in dem Auto saßen.

Trotz des winterlichen Wetters soll die Fahrbahn gut geräumt gewesen sein. Der Polizeisprecher sagte: "Straßenglätte hat keine Rolle gespielt." Ein Gutachter soll das Geschehen untersuchen.

In dem Bus wurden 30 Kinder leicht verletzt. Sie erlitten unter anderem Prellungen und Abschürfungen. Insgesamt waren laut Polizei 62 Kinder an Bord, überwiegend im Alter zwischen 10 und 13 Jahren. In der Altmark gibt es keine reinen Schulbusse, die Busse fahren zwar Schulen an, allerdings kann wie in einem Linienbus jeder mitfahren.

Der Polizeisprecher berichtete von zerborstenen Fenstern hinter dem Fahrersitz des Busses. Kinder seien durch herumfliegende Glassplitter verletzt worden, viele wurden beim Bremsmanöver und dem Aufprall hin- und hergeschleudert. Die Kinder seien mit einem weiteren Bus in ihre Sekundarschule nach Mieste gebracht worden. Dort kümmerten sich Notärzte um sie. Auch ein Kriseninterventionsteam sei im Einsatz, hieß es laut Polizei.

wit/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Sachsen-Anhalt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback