Zwischenfall bei American Airlines Boeing 757 muss in San Francisco notlanden

Von außen kamen knallende Geräusche, Teile der Kabinenverkleidung platzten von der Wand: Technische Probleme haben die Passagiere einer Boeing 757 in Angst versetzt und die Crew zur Notlandung gezwungen. Verletzt wurde niemand.


San Francisco - Eine Boeing 757 der Fluggesellschaft American Airlines hat in San Francisco notlanden müssen, nachdem Teile der Kabinenverkleidung unter lautem Getöse abgeplatzt waren. Wie ein Unternehmenssprecher bestätigte, war die Maschine auf dem Weg von San Francisco nach Dallas, als es zu den Problemen kam. Eine Stunde nach dem Start habe sich die Crew zum Umkehren entschieden. Grund für die Panne sei womöglich eine geplatzte Druckluftleitung.

Von den 184 Passagieren und sechs Crewmitgliedern an Bord von Flug AA2293 sei niemand verletzt worden, fügte der Sprecher hinzu. Die Maschine sei sicher gelandet. Obwohl der Vorfall in Zusammenhang mit dem Kabinendruck stehe, sei es nicht zu einem Druckabfall gekommen. Auch die Sauerstoffmasken wurden demnach nicht ausgelöst.

Passagier James Wilson aus Texas sagte der Nachrichtenagentur AP, die Insassen der Maschine hätten bereits wenige Minuten nach dem Start gewusst, dass etwas nicht stimmt. Es habe im Steigflug enorme Vibrationen gegeben, zudem sei von außen mehrfach ein Knallen zu hören gewesen. Entsetzt hätten die Passagiere dann beobachtet, wie Teile der Kabinenverkleidung von der Wand abplatzten.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

"Es war die ganze Reihe 14, vom Boden bis zur Decke", sagte Wilson. Herbeigerufene Mitglieder der Besatzung hätten die abgelösten Verkleidungsteile auseinandergezogen und auf ein mögliches Leck in der Außenhaut untersucht. Wilson machte selbst ein Foto von der Situation und postete es noch während des Fluges bei Facebook: Seine Frau sollte auf diese Weise im Fall eines Absturzes wissen, was geschehen ist.

Nach Angaben eines Sprechers der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA soll nun gemeinsam mit der Fluggesellschaft ermittelt werden, was die Ursache für das technische Problem an Bord der Boeing war.

rls/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.