Sat.1 "Girlscamp" contra "Big Brother"

Das "Inselduell" des Privatsenders Sat.1 reicht bei weitem nicht an die RTL-Quote von "Big Brother" heran. Das soll nun anders werden. Im "Girlscamp" sollen zehn "junge und schöne" Frauen sieben Wochen lang in einem Bungalow leben.


Hamburg - Ab Januar werden die Damen mit Pool, Palmen und Cocktails verwöhnt. Nur die Männer fehlen. Allerdings wird jedes Wochenende ein "Boy of the Week" eingeladen. Das teilte der Sprecher des Berliner Privatsenders, Dieter Zurstraßen, mit.

Eine der Frauen muss jede Woche per Zuschauervotum den Bungalow verlassen. Anders als bei "Big Brother" wird jedoch immer eine nachrücken, die im Internet ausgewählt werden kann. Wer zum Schluss die meisten Sympathien der Zuschauer hat, gewinnt 100.000 Euro (rund 200.000 Mark). Derzeit ist der Sender auf der Suche nach "zehn attraktiven Single-Frauen" zwischen 18 und 39 Jahren. Der "Boy of the Week" kann sich dann während der Show per Video bei den Frauen bewerben. Wo der Bungalow stehen wird, will Sat.1 nicht verraten, um die Mädchen vor "liebeswütigen" Männern zu schützen.

Insgesamt vier Real-Life-Soaps will Sat.1 im kommenden Jahr ausstrahlen. Ende Februar soll das "Diätduell" starten, bei dem zehn übergewichtige Kandidaten 100 Tage lang unter TV-Beobachtung abspecken. Die verlorenen Kilo werden in Gold aufgewogen. Bei "Taxi Orange" müssen 13 Kandidaten 77 Tage lang in einer Wohngemeinschaft ein gemeinsames Taxiunternehmen betreiben. Im Sommer kommenden Jahres will der Sender außerdem die zweite Staffel des "Inselduells" zeigen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.