Schlammschlacht: Betrogene Ehefrau führt Scheidungskrieg per YouTube

Nirgends werden Scheidungskriege so professionell inszeniert wie in den USA. Dort setzt eine verbitterte Ehefrau jetzt einen Trend, der selbst Anwälten Angst macht: Patricia Walsh Smith verhöhnt in einem YouTube-Video ihren Noch-Ehemann - weil der sie vor die Tür setzen will.

New York - Scheidungsschlacht per YouTube - kein Trend der Zukunft, sondern bereits Realität. Tricia Walsh Smith, Ehefrau des New Yorker Theater-Impresarios Philip Smith, drehte ein Video, in dem sie ihren Ehemann verhöhnt, und stellte das schräge Filmchen bei der Internetplattform ein. Rund 150.000 Mal wurde die Tirade bereits geklickt.

Ein Archivfoto von Phil Smith und Noch-Ehefrau Tricia Walsh Smith: "Größter Idiot der Welt"
Getty Images

Ein Archivfoto von Phil Smith und Noch-Ehefrau Tricia Walsh Smith: "Größter Idiot der Welt"

"Ich muss die größte Idiotin der Welt gewesen sein", bekennt Walsh Smith, eine frühere Schauspielerin und Autorin: Sie habe bei der Hochzeit vor einigen Jahren keinen Ehevertrag unterschrieben, was "entsetzlich naiv" gewesen sei. Nun wolle ihr Mann sich scheiden lassen - und sie, ohne Abfindung, aus dem teuren New Yorker Apartment werfen.

Tricia Walsh Smith will kämpfen, sagt sie - und stellt ihren Gatten im Video als Lügner und Betrüger dar. Ihr Mann habe keine ehelichen Beziehungen gepflegt und ein schwaches Herz als Begründung genannt - nach der Trennung habe sie allerdings Potenzmittel, einschlägige Magazine sowie Kondome bei ihm gefunden, so Walsh Smith.

Vor laufender Kamera greift die Blondine dann zum Hörer, um diese pikanten Details auch der Sekretärin ihres Mannes mitzuteilen.

Dann blättert sie durch das Fotoalbum ihrer Hochzeit und kommentiert Bilder von Familienmitgliedern ihres Mannes: "Das ist seine älteste Tochter. Die ist wirklich, wirklich übel."

Scheidungsschlammschlacht im Internet - da wird es selbst hartgesottenen US-Anwälten mulmig: "Das ist eine ganz neue Entwicklung, und mir macht sie Angst", sagte die Scheidungsanwältin Bonnie Rabin dem Nachrichtensender CNN. "Früher hatten prominente Leute schon Sorge, dass über sie in den Klatschspalten der Zeitungen berichtet würde - aber das hier? Das Konzept 'Demütigung' erreicht damit eine ganz neue Stufe."

Die Anwälte von Philip Smith wollten das Video auf Anfrage von CNN nicht kommentieren, sagten nur soviel: "Wir sind entsetzt."

Ob sich die wütende Tricia Walsh Smith am Ende mit ihrer YouTube-Tirade ins eigene Fleisch schneidet, bleibt abzuwarten: "Die Entscheidung der Richter beruht teilweise auf dem Verhalten einer Person", sagt Scheidungsanwältin Rabin. "Sie könnte sich damit geschadet haben."

pad

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite