Schlangenlinien-Fahrt Hollywoodstar Nick Nolte zu Bewährungsstrafe verurteilt

Weil er unter Drogeneinfluss Auto gefahren ist, hat ein US-Gericht den Schauspieler Nick Nolte zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der 61-Jährige hatte die Tat vor Gericht zugegeben und bereut.


Noltes Festnahme im September: Zugedröhnt auf dem Highway
AP

Noltes Festnahme im September: Zugedröhnt auf dem Highway

Los Angeles/Malibu - "Es tut mir sehr leid, dass ich in diesem Zustand auf der Straße war", sagte Nolte. Deshalb verhängte Richter Lawrence Mira eine verhältnismäßig milde Strafe. Nolte muss aber zusätzlich noch 500 Dollar Geldstrafe zahlen, ein 90-tägiges Fahrsicherheitstraining absolvieren, sich zufälligen Drogen- und Alkoholtests unterziehen und an einem Drogenentzugsprogramm teilnehmen. Wenn der Schauspieler gegen diese Auflagen verstößt, drohen ihm sechs Monate Haft.

Nolte war im September aufgefallen, als er mit seinem schwarzen Mercedes in Schlangenlinien auf dem kalifornischen Highway 1 in der Nähe von Malibu fuhr. Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles erstattete Anzeige gegen den 61-Jährigen. Eine Untersuchung ergab, dass Nolte das verbotene Beruhigungsmittel GHB (Gammahydroxybuttersäure ) eingenommen hatte, eine Partydroge, die auch zur Bewusstlosigkeit führen kann. Noltes Anwalt zufolge könnte das Zusammenspiel verschiedener, vom Arzt verschriebener Medikamente, eine ungewollte Reaktion ausgelöst haben. Vier Tage nach seiner Festnahme hatte sich Nolte freiwillig in Therapie begeben.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.