Schnittverletzungen Mann nach Kopfsprung in Disco-Pool verblutet

Tragischer Unfall in einer Stuttgarter Discothek: Ein 22-Jähriger sprang kopfüber in einen Pool und stieß auf den Beckenboden, auf dem Glasscherben lagen. Er starb kurz darauf.


Stuttgart - Der junge Mann hatte sich bei dem Sprung in den Swimmingpool in einer Stuttgarter Discothek so schwere Schnittverletzungen zugezogen, dass er verblutete. Nach Angaben der Polizei war er in der Nacht zum Donnerstag kopfüber ins Wasser gesprungen und auf den Beckenboden gestoßen, auf dem Glasscherben lagen.

Dabei verletzte sich der Mann am Bauch und verlor das Bewusstsein. Wenig später starb er.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen nicht davon aus, dass die Glasscherben absichtlich ins Wasser geworfen worden waren.

jjc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.