Schweden Betrunkener Elch bedroht Schüler

In Mittelschweden hat ein alkoholisierter Elch mehrere Schüler in Angst und Schrecken versetzt. Stark gegärtes Fallobst hatte dem Tier zugesetzt. Der Elch zeigt Zeichen einer beginnenden Alkoholabhängigkeit.


Stockholm - Die Zeitung "Dagens Nyheter" berichtet, das breitmäulige Waldtier habe in der vergangenen Woche Gefallen an Fallobst vom Apfelbaum auf dem Hof der Eklandaschule im mittelschwedischen Mölndal gefunden, dessen stark gegorene Früchte ihm einen Rausch bescherten.

Der Elch ließ sich seit Anfang der Woche nach seinen Mahlzeiten mit den "hochprozentigen" Äpfeln vor dem Baum nieder, um seinen Rausch auszuschlafen und gleichzeitig etwaige andere Interessenten vom Alkoholgenuss abzuhalten. Konkurrenz sah er ab Mitte der Woche auch in Schulkindern, die zur Pause auf den Hof strömten.

Schulleiterin Camilla Andersson berichtete: "Der Elch erhob sich und erschreckte die Kinder, als er fand, dass sie dem Baum zu nahe kamen." Sie habe einige Landpolizisten gerufen. Auch denen sei es nicht gelungen, das Tier zu vertreiben. Der Elch liege weiter vor "seinem" Apfelbaum, um jeden potenziellen Dieb alkoholhaltiger Äpfel sofort in die Flucht zu schlagen.

asc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.