Schweiz Polizei stoppt Bus mit Schneemassen auf Dach

40 Zentimeter hoch und schätzungsweise 1600 Kilo schwer: Mit einer großen Schneemenge auf dem Dach hat die Polizei bei Zürich einen Bus angehalten. Der Fahrer musste eine Geldstrafe zahlen.

Fernbus
DPA/ Kantonspolizei Solothurn

Fernbus


Die Schweizer Polizei hat einen schwedischen Fernbus angehalten, der mit großen Mengen Schnee auf dem Dach unterwegs war. Sie stoppte ihn auf einer Autobahn bei Oensingen rund 50 Kilometer westlich von Zürich und zog den Bus vorübergehend aus dem Verkehr.

Der Schnee habe sich 40 Zentimeter hoch getürmt und wog nach einer Schätzung der Polizei rund 1600 Kilogramm. "Wenn sich solche Massen lösen, kann der nachfolgende Verkehr gefährdet werden", sagte Polizeisprecher Thomas Kummer. Der Fahrer sei mit seinem Bus am Samstag gestoppt worden und habe die Buße in Höhe von mehreren Hundert Franken - mehrere Hundert Euro - bereits gezahlt.

Die Schweizer Polizei hält den Angaben zufolge im Winter gezielt Ausschau nach Bussen und Lastwagen mit solchen Schneelasten. Wer erwischt wird, werde zu einem Werkhof eskortiert und müsse dort vor der Weiterfahrt den Schnee abschaufeln. Der schwedische Bus habe anschließend die Fahrt Richtung Zürich fortsetzen können.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.