Schloss zu verkaufen Schöner schwimmen

Morgens im Pool planschen, mittags im Rittersaal tafeln, abends durch den Geheimtunnel ins Grüne: In der Schweiz wird ein Schloss versteigert. Ohne Mindestpreis.

DPA

Wer zum Entspannen ein bisschen mehr Raum braucht, könnte am Donnerstag mitbieten: Dann versteigert das Auktionshaus "Concierge Auctions" ein Schloss, in dem allein die Hauptresidenz 800 Quadratmeter Wohnbereich umfasst. Zwei Appartements, Empfangsräume, Gästezimmer und eine große Küche bilden das Kernstück des Chateau de Bavois im Schweizer Kanton Waadt.

Zu winzig? Kein Problem. Ein Geheimtunnel führt vom Haupthaus zu einem landwirtschaftlichen Anwesen, das auf drei Stockwerken weitere 1265 Quadratmeter Wohnfläche bietet. In sechs Appartements ist Platz für bis zu 200 Gäste, es gibt einen Speisesaal und mehrere Empfangsbereiche.

Fotostrecke

5  Bilder
Immobilien: Schloss zu verkaufen

Vor einigen Jahren hatte der Eigentümer, der Genfer Privatbankier Thierry Lombard, schon einmal versucht, das Schloss mit Rittersaal, Weinkeller und Pool zu verkaufen. Doch offenbar wollte niemand die geforderten 18 Millionen Schweizer Franken, rund 15,6 Millionen Euro, dafür berappen.

Jetzt unternimmt der Banker einen neuen Versuch und lässt das Chateau ohne Mindestpreis an den Meistbietenden versteigern. Schloss Bavois liegt zwischen dem Genfer See und dem Neuenburgersee in der Westschweiz, das Grundstück ist zweieinhalb Hektar groß.

Das Chateau stammt aus dem 14. Jahrhundert und war einst Sitz des Grafen Peter II. von Savoyen. Es wurde laut "Concierge Auctions" vollständig renoviert.

ala/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.