Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Schwere Verletzung: Brite zündet Rakete im Hintern

Was die Jungs der US-Stunttruppe "Jackass" können, das kann er auch, dachte sich wohl ein Brite. Am Guy Fawkes Day, an dem die Briten traditionell Feuerwerke zünden, machte auch der junge Mann eine Rakete zum Abschuss klar - und steckte sie sich in den Allerwertesten.

London - Laut einem Sprecher der Rettungskräfte wurde der Brite, nachdem er die Rakete gezündet hatte, mit schweren inneren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Berichten zufolge wollte der 22-Jährige möglicherweise eine Szene aus dem Film "Jackass: The Movie" nachstellen, in dem die Darsteller waghalsige und oft auch schwachsinnige Stunts vollführen.

Der Versuch des jungen Mannes wurde von seinen Freunden per Handykamera gefilmt. Von der Zündung ist ein weißer Blitz zu sehen, im Hintergrund hört man Gelächter und Flüche. Der Vorfall ereignete sich am 5. November. An dem Tag zünden die Briten Feuerwerke in Erinnerung an einen Putschversuch aus dem 17. Jahrhundert, bei dem der Umstürzler Guy Fawkes das Parlamentsgebäude in die Luft sprengen wollte.

han/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: