Bad Oeynhausen Sechsjähriger Junge stirbt bei Schwimmkurs

In NRW ist ein sechsjähriger Junge beim Schwimmunterricht ums Leben gekommen. Der Bademeister hatte das Kind auf dem Grund des Beckens bemerkt.

Rettungswagen der Feuerwehr
DPA

Rettungswagen der Feuerwehr


Bei einem Schwimmkurs in einem Hallenbad in Bad Oeynhausen in Nordrhein-Westfalen ist am Samstag ein sechsjähriger Junge ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, nahmen an dem Schwimmkurs unter der Leitung eines Schwimmlehrers zwölf Kinder teil. Die Kinder waren zwischen vier und sechs Jahre alt.

Während des Kurses habe der Bademeister das Kind auf dem Grund des Beckens bemerkt. Obwohl unverzüglich Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet worden seien und der Notarzt gerufen wurde, starb der Junge Polizeiangaben zufolge wenig später im Krankenhaus.

Die Eltern der Kinder befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks in einem Vorraum des Schwimmbades. Notfallseelsorger kümmerten sich in einer Klinik um die Angehörigen des Jungen und um den unter Schock stehenden Schwimmlehrer sowie den Bademeister. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Erst wenige Tage zuvor war ein zwölfjähriger Junge in Niedersachsen beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt, zudem starb eine Vierjährige in einem Freizeitbad in Wiesbaden.

kha/AFP/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.