Sex-Statistik Das rege Liebesleben in Meck-Pomm

122 Mal - so oft kommen die Bewohner in Mecklenburg-Vorpommern sich sehr, sehr nahe. Das gaben sie zumindest an. Damit sind sie der Umfrage eines Kondomherstellers zufolge die sexuell aktivsten Deutschen. In Sachen One-Night-Stands geht es anderswo aber aufregender zu.


Hamburg - 104 Mal im Jahr hat der Deutsche im Durchschnitt Sex. Das ergab eine Online-Befragung des Kondomherstellers Durex, an der sich dem Unternehmen zufolge 13.000 Menschen beteiligt haben. Demnach sind Thüringer (116) und Berliner (114) ebenfalls im Bett quantitativ Spitze. Weniger lustvoll scheinen dagegen die Menschen in Baden-Württemberg und Hessen (je 98) sowie Rheinland-Pfalz.

Liebespaar: Viele Frauen treffen lieber Freunde
DPA

Liebespaar: Viele Frauen treffen lieber Freunde

Im Laufe des Lebens wechseln die Deutschen im Schnitt sechs Mal die Partner, insbesondere in den Großstädten sammelt man viel Erfahrung. So hat der Durchschnitts-Berliner 7,6, der Durchschnitts-Bremer 7,2 Sexualpartner in seinem Leben.

Auch bei den One-Night-Stands liegen die Großstädter vorn: Fast die Hälfte der Berliner (44 Prozent) und Hamburger (43 Prozent) haben diese Erfahrung angeblich schon Mal gemacht. Zum Vergleich: Insgesamt gaben nur gut ein Drittel der Männer und Frauen an, mal einen One-Night-Stand erlebt zu haben.

Ohnehin scheint Sex manchen Deutschen gar nicht so wichtig, zumindest nicht jener zu Hause: 38 Prozent der Befragten sagten, sie würden sich lieber mit Freunden treffen, als mit dem Partner intim zu werden. Allerdings gibt es diesbezüglich große Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Fast die Hälfte der Frauen zieht ein Date mit Freunden dem häuslichen Intimleben vor. Bei Männern ist es den Meinungsforschern zufolge nur gut ein Viertel.

str/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.