Shanghai 13-stöckiges Hochhaus fällt um

Immer wieder wird in China Kritik am staatlichen Wohnungsbau laut - zu schlecht sei das Material, zu schlampig die Bauweise. Ein Vorfall in Shanghai gibt solchen Vorwürfen neue Nahrung - dort fiel ein Hochhaus aus ungeklärter Ursache einfach um.


Peking - Auf einer Baustelle in Shanghai ist der Rohbau eines 13-stöckigen Hochhauses im "Lotus"-Viertel einfach umgekippt. Nach Berichten amtlicher Medien vom Samstag kam dabei ein Bauarbeiter ums Leben.

Der 28-jährige Mann habe sich im Gebäude befunden, um sein Werkzeug zu holen, als dieses ins Wanken geriet, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Er habe noch versucht, sich mit einem Sprung aus dem Fenster zu retten

Das Gebäude selbst sei nahezu intakt geblieben. Die Behörden hätten Ermittlungen zur Klärung der Ursache für den ungewöhnlichen Vorfall aufgenommen.

pad/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.