Großbrand in Nordspanien: Schwere Schäden in Bermeos Altstadt

Nach Großbrand in Bermeo: Ausgebrannte Altstadt Fotos
DPA

Bei einem schweren Brand in der baskischen Kleinstadt Bermeo sind große Teile der Altstadt zerstört worden. Fünf Gebäude brachen völlig in sich zusammen, mehrere Einsatzkräfte wurden verletzt.

Bilbao - Ein schwerer Großbrand im Fischereihafen der nordspanischen Kleinstadt Bermeo hat große Teile der Altstadt verwüstet. Fünf Gebäude brannten völlig aus und fielen dann in sich zusammen, wie die spanische Feuerwehr mitteilte.

Zwei weitere Häuser seien von den Flammen erheblich beschädigt worden, darunter das Rathaus der baskischen Stadt. "Zeitweise dachten wir, die gesamte Altstadt stünde in Flammen", sagte die Bürgermeisterin Idurre Bideguren.

Der staatliche Rundfunk RNE berichtet, dass mindestens drei Feuerwehrleute und zwei Polizisten bei dem Feuer verletzt wurden.

Aus noch unbekannter Ursache war der Brand in einem leerstehenden Haus ausgebrochen. Ein Großteil der Gebäude in der Altstadt ist aus Holz gebaut. Daher konnte sich das Feuer schnell ausbreiten. Etwa 20 weitere Häuser mussten geräumt werden.

gam/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Bevölkerung: 46,196 Mio.

Fläche: 505.988 km²

Hauptstadt: Madrid

Staatsoberhaupt:
König Felipe VI.

Regierungschef: Mariano Rajoy

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | Spanien-Reiseseite