Reederei-Schulden: SPD-Kreuzfahrtschiff in Kreta an der Kette

Unfreiwilliger Zwischenstopp: Dem Luxusliner "MS Princess Daphne" wird laut "Bild am Sonntag" die Weiterfahrt verboten. Griechische Beamte ließen das Schiff wegen Schulden der Reederei in Kreta festsetzen. Es wird exklusiv von der SPD-Reisetochter Ambiente Kreuzfahrten vermarktet.

Berlin - Das Kreuzfahrtschiff "MS Princess Daphne", das exklusiv von der SPD-Reisetochter Ambiente Kreuzfahrten vermarktet wird, liegt zwangsweise in Kreta vor Anker. Griechische Beamte ließen den Luxusliner nicht weiterreisen, weil die portugiesisch-griechische Reederei offenbar Schulden hat, wie die "Bild am Sonntag" berichtet.

Die 169 Passagiere des Luxusliners mussten mit einem Sonderflugzeug nach Deutschland zurückgeflogen werden. Alle Reisen der "MS Princess Daphne" wurden zunächst abgesagt. Auch der ehemalige SPD-Fraktionschef Peter Struck ist von dem Reisestopp betroffen. Struck wollte mit dem Kreuzfahrtschiff in der nächsten Woche auf Tour gehen.

Die Schatzmeisterin der SPD, Barbara Hendricks, will dennoch am Kreuzfahrtgeschäft festhalten. "Wir sind daran interessiert, die Schiffsreisen fortzuführen", sagte Hendricks der "Bild am Sonntag". Noch unklar ist, ob die "Princess Daphne" wieder für die SPD fahren wird oder ob sich die Sozialdemokraten ein neues Kreuzfahrtschiff suchen werden.

Die SPD hatte sich das Kreuzfahrtschiff im vergangenen Jahr zugelegt, um mit touristischen Angeboten neue Einnahmemöglichkeiten auszuprobieren und mit prominenten Reisenden den Verkauf von Reisen zu fördern.

kha

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Steuergelder
galaxyaner 14.10.2012
Das, was mir zu diesem Artikel einfällt ist, kaufen sich die Parteien jetzt schon von unseren Steuergeldern Kreuztfahrtschiffe? Die sollen Politik machen und nicht andere Geschäftszweige auf Kosten des Steuerzahlers aufmachen. Also liebe Griechen, behaltet ruhig das Schiff.
2. MS August Bebel
kannmanauchsosehen 14.10.2012
Zitat von sysopUnfreiwilliger Zwischenstopp: Der "MS Princess Daphne" wird laut "Bild am Sonntag" die Weiterfahrt verboten. Griechische Beamte ließen das Schiff wegen Schulden der Reederei in Kreta festsetzen. Der Luxusliner wird exklusiv von der SPD-Reisetochter "Ambiente Kreuzfahrten" vermarktet. SPD-Kreuzfahrtschiff wird in Kreta aufgehalten - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/spd-kreuzfahrtschiff-wird-in-kreta-aufgehalten-a-861179.html)
"SPD-Reisetochter "Ambiente Kreuzfahrten" Ich dachte erst, es liegt am Rotwein, aber auch beim zweimaligen Nachlesen hat es sich bestätigt. Wenn August Bebel wüsste, dass sich die SPD als Reiseanbieter von Luxusreisen verdingt, ... naja, es hat vielleicht auch was Gutes, wenn es die Genossen unabhängiger von Parteispenden macht. Bleibt nur zu hoffen, dass das Ding auch gewinnbringend fährt und nicht nur der Erholung strapazierter Parteigranden dient, ... die sich z.B. gerade von anstrengenden Vortragsreisen erholen müssen. Für das einfache Parteivolk, das eifrig Plakate klebt und in der Fußgängerzone SPD-Aufkleber austeilt fände ich das allerdings nicht so fair. Was haben die von der FDP und Union eigentlich zu bieten? Spielkasino und Wellness-Hotel wäre jetzt wahrscheinlich zu naheliegend? ...
3. Hihi...
DerNachfrager 14.10.2012
Ein SPD-Kreuzfahrtschiff (aus welchem proletarischen Selbstverständnis heraus geht Herr Struck denn damit auf Tour ?) wird ausgerechnet in Griechenland wegen Schulden an die Kette gelegt. Ist das ein Vorgriff auf die nächste Bundesregierung ?
4. das is'n witz! oder?
ijf 14.10.2012
Thats a joke - isnt it?! Luxuskreuzfahrten als neue einnahmequelle der SPD? Ich nehme an, alle bisher erzielten erloese sind jetzt perdu - nach dem sonderflug fuer die "gestrandeten" passagiere! Wenns nicht so traurig waere, haette es echt hohen unterhaltungswert... Das liefert mir ne prima neue anekdote, wenn ich mich mal wieder rechtfertigen will/muss, warum ich, obwohl auf bundesebene bislang treuer rot-waehler, auf lokaler ebene seit jahren schwarz waehle (wobei meine ueberzeugung auch auf bundesebene mehr und mehr ins schwanken geraet...) Die SPD kommt oft auf ulkige Ideen, wenn sie Geld in die Finger bekommt - da werden fuer ein dorf mit 300 freistehenden haeusern, 700 bewohnern, davon ganze 5 im kindesalter, Durchschnittsalter insgesamt jenseits der 50, doch tatsaechlich allen ernstes ein zweiter spielplatz und der ausbau eines radwegenetz als parteiwahlprogramm genannt... Und dann wundert man sich im ortsverband, dass die CDU 90% erreicht bei fast ebenso so hoher prozentualer wahlbeteiligung... Und jetzt noch ein kreuzfahrtschiff - quasi gekapert zur erzwingung eines solidarbeitrags fuer griechenland... LoL
5. alt
Rechtschreibkorrektur 14.10.2012
Die Meldung ist 10 tage alt. Siehe: http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/cruises-amp-ferries/news/datum/2012/10/04/ambiente-princess-daphne-festgesetzt/
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 25 Kommentare
  • Zur Startseite
Wer erfand die moderne Kreuzfahrt? Wie wehren sich Passagiere gegen Piraten? Und auf welchem Schiff gehen besonders viele Geister um?

Testen Sie im SPIEGEL-ONLINE-Quiz, ob Sie ein echter Kreuzfahrt-Kenner sind!