Springturnier in Yorkshire: Kaninchen, hüpf!

Sie springen über kleine Holzhindernisse oder bekommen die Ohren gemessen: Beim Kaninchen-Wettbewerb im britischen Harrogate traten Hunderte Kleintiere gegeneinander an. Das Springturnier machten die Favoriten aus Schweden unter sich aus.

Kaninchen-Turnier: "Geboren, um zu springen" Fotos
Getty Images

Hamburg - Pfeilschnell, elegant und vor allem fehlerfrei springt Cherie über die Holzhindernisse. In nur 7,5 Sekunden. Das braun-weiße Kaninchen mit den braunen Hängeohren gilt als Favoritin und legt eine so exzellente Leistung auf dem kleinen Parcours hin, dass sie am Ende zum zweiten Mal in Folge den Titel holt: Cherie hat am Wochenende das Showhüpfen Rabbit Grand National in Harrogate, Yorkshire, gewonnen.

Cherie sei für Wettbewerbe gemacht, sagte Magdalena Ahsblom, 24, Besitzerin des zweieinhalb Jahre alten Sieger-Kaninchens, der "Yorkshire Evening Post". Es sei wie bei Reitturnieren: "Manche Pferde mögen den Wettbewerb, andere mögen ihn nicht." Tatsächlich ist der Wettbewerb mit Springreiten zu vergleichen: Die Kaninchen müssen über acht im Kreis aufgestellte Hindernisse hüpfen, ihre Zeit wird gemessen, für Fehler gibt es Strafsekunden.

Cherie hatte sich ein Kopf-an-Kopf-Springen mit einer Landsfrau geliefert: mit dem schwarzweißen Kaninchenweibchen Flora. Die vier Jahre alte Spring-Veteranin wurde wie im Vorjahr Zweite.

Es ist kein Zufall, dass Kaninchen aus Schweden bei dem Wettbewerb so gut abschneiden: Er wurde in den achtziger Jahren in dem skandinavischen Land entwickelt. Mehrere tausend Besitzer nehmen mit ihren Tieren dort an Veranstaltungen teil. Kaninchen seien zum Springen geboren, sagte Floras Besitzerin Tina Larsson dem Blatt. "Es ist nicht schwer, sie dazu zu bringen, über diese Zäune zu springen Sie würden es ohnehin tun."

Das britische Showhüpf-Event fand zum zweiten Mal im Rahmen der Burgess Premier Small Animal Show statt, die es in diesem Jahr auf mehr als 3000 Teilnehmer brachte. Die Schau kann auf eine lange Tradition zurückblicken: 1921 traten zum ersten Mal Kleintiere gegeneinander an. Teilnehmen können Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Mäuse, Ratten und Wüstenrennmäuse. Ein Highlight neben dem Hindernisspringen ist das Messen von Ohrlängen bei Kaninchen.

siu

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback