Handy im Hintern Klingelton verrät Häftling

Ein Häftling in Sri Lanka hatte sich ein besonders ausgefallenes Versteck für sein Handy überlegt - seinen Hintern. Der 58-Jährige flog allerdings auf, als das Mobiltelefon zu einer äußerst ungünstigen Zeit klingelte.

Röntgenbild aus Sri Lanka: Häftling versteckt Handy im Rektum
AFP

Röntgenbild aus Sri Lanka: Häftling versteckt Handy im Rektum


Colombo - Das Gefängnispersonal wurde stutzig, als plötzlich Klingeltöne zu hören waren: Die Sicherheitskräfte waren gerade dabei, die Zelle eines Häftlings in Sri Lanka zu durchsuchen. Der 58-Jährige hatte offensichtlich ein Handy samt Headset in seinem Rektum versteckt, wie Röntgenbilder zeigen. "Unglücklicherweise für ihn klingelte es zur falschen Zeit", sagte ein Behördensprecher.

Der Gefangene sei ins Nationalkrankenhaus der Hauptstadt Colombo gebracht worden, hieß es von der Klinik. Dort hätten Ärzte das Mobiltelefon aus seinem Körper entfernt. Anschließend habe der Häftling noch zwei Tage im Krankenhaus verbringen müssen, mittlerweile sei der Mann aber wieder zurück im Gefängnis - ohne Handy.

Der 58-Jährige verbüßt eine zehnjährige Haftstrafe im Hochsicherheitsgefängnis Colombos. Er war für einen Raub verurteilt worden.

wit/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.