Statt Geranien Rentnerin züchtete Marihuana-Pflanzen

Die Drogendealer sind auch nicht mehr so jung, wie sie einmal waren: Jetzt ist in Hamburg eine 68-jährige Marihuana-Züchterin aufgeflogen. Zusammen mit ihren Söhnen hatte die Rentnerin einen Familienbetrieb der ganz anderen Art aufgebaut.


Hanfpflanze
DPA

Hanfpflanze

Hamburg - 170 Cannabis-Pflanzen sowie fünf Kilo geerntetes und getrocknetes Marihuana seien in der Wohnung der alten Damen sichergestellt worden, teilte die Polizei mit. Um den Anbau zu optimieren, hatte die Seniorin mit dem grünen Daumen sogar ein spezielles Beleuchtungs- und Belüftungssystem installiert.

Nun musste die Drogengärtnerin ihr grünes Heim vorerst verlassen. Sie und ihre beiden Söhne, 44 und 39, wurden vorläufig festgenommen, da auch in der Wohnung des älteren Sohnes Hanfpflanzen entdeckt worden waren. Allerdings hatte der Mann eine kleinere Zucht als die Mutter. In seiner Wohnung sprossen lediglich 59 Cannabis-Pflanzen. Die Vernehmungen dauern noch an, bestätigte Polizei-Pressesprecherin Ulrike Sweden.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.