Nordrhein-Westfalen Betrunkene fährt in Werbetafel für nüchternes Fahren

Mit Wasserflasche, Autoschlüssel und dem Slogan "Freunde fürs Leben" warnt die Verkehrswacht vor dem Fahren unter Alkoholeinfluss. Im Sauerland endete die trunkene Fahrt einer 21-Jährigen in so einem Plakat.

Ein Plakat dieser Reihe rammte die Autofahrerin
DPA

Ein Plakat dieser Reihe rammte die Autofahrerin


Eine betrunkene Autofahrerin hat im nordrhein-westfälischen Sundern (Hochsauerlandkreis) ein Werbeschild für alkoholfreies Fahren gerammt. Ihr Auto verkeilte sich dabei so mit einer Mauer unterhalb der Werbetafel, dass sie nicht mehr weiterfahren konnte und zu Fuß nach Hause ging, wie die Polizei mitteilte. Als Beamte sie zu Hause aufsuchten, bestätigte die 21-Jährige den Unfall. Die Polizisten bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft der Fahrerin.

Auf dem Plakat einer Werbekampagne der Verkehrswacht sind eine Wasserflasche und ein um den Flaschenhals gehängter Autoschlüssel mit dem Zusatz "Freunde fürs Leben" zu sehen, um für nüchternes Fahren zu werben. Die Großflächenplakat-Kampagne wird gezielt in der Karnevalszeit geklebt.

Die 21-Jährige sei beim Durchfahren einer Kurve offenbar aufgrund ihrer Trunkenheit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit ihrem Auto in das Großplakat gekracht. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an, der Führerschein wurde sichergestellt. Der von der Fahrerin verursachte Schaden beträgt 13.000 Euro.

feb/dpa/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.