Elterncouch

Elterncouch Ich hab Schulden - bei meinem sechsjährigen Sohn

Geldsammler im Glück
imago

Geldsammler im Glück


Manche Kinder sammeln Briefmarken, andere Kronkorken. Mein Sohn sammelt Geldscheine. Um sein Hobby zu finanzieren, betätigt er sich als Geldverleiher - mit happigen Zinssätzen.

    Kinder sind manchmal wahnsinnig süß - und manchmal machen sie uns wahnsinnig. Für SPIEGEL ONLINE legen sich eine Mutter und zwei Väter regelmäßig auf die Elterncouch.

    Jonas Ratz schreibt auf der Elterncouch im Wechsel mit Theodor Ziemßen und Juno Vai.

Der kleine Junge war gerade einmal sechs Jahre alt. Aber was für ein Geschäftssinn! Er kaufte Coca-Cola für 25 Cent pro Sechserpack - und verkaufte die Einzelflasche für jeweils fünf Cent. Gewinnmarge: 20 Prozent. Heute wird das Vermögen des kleinen Kerls von einst auf etwa 73 Milliarden Dollar geschätzt. Sein Name ist Warren Buffett.

Die Geschichte mit den Colaflaschen soll sich 1936 abgespielt haben und ist wahrscheinlich ebenso wahr wie die Jungfrauengeburt. Und doch frage ich mich: Habe ich vielleicht den nächsten Warren Buffett gezeugt? Und wenn ja, ist das ein Grund zum Jubeln oder zum Weinen?

Mein Sohn Frederik, inzwischen im besten Colaflaschenverkäuferalter, interessiert sich für Geld im Allgemeinen und viel Geld im Speziellen. Früher stand er auf Hartgeld und ließ sich noch mit den Trockner- und Waschmaschinenmünzen abspeisen, die Janas Studentenzeiten überdauert hatten. Oder mit alten Francs vom Südfrankreich-Urlaub 2001. Hauptsache, es glitzerte.

Inzwischen hat er das mit den Geldscheinen begriffen. Es fing mit dem Fünf-Euro-Schein an, bald folgte ein Zehn-Euro-Schein in der Spardose, Geschenk von Oma, aktuell spart Frederik auf den ersten Zwanziger. Es dürfte nicht mehr lange dauern, schließlich ist er inzwischen ins Kreditgeschäft eingestiegen. Und macht damit ordentlich Rendite. Sein bester Kunde: ich.

"Morgen kommt Frau Vincke"

Nicht, dass ich stolz darauf wäre. Aber jeden Sonntagabend, die Küche ist aufgeräumt, die Kinder liegen in ihren Betten, die gröbsten Spuren des Wochenendes sind beseitigt, fällt mir wie aus heiterem Himmel ein: Morgen kommt die Putzfrau! Und für die muss ich - genau abgezählt - 42 Euro rauslegen. (Liebes Finanzamt: Nein, sie putzt nicht schwarz, alles ordentlich angemeldet, aber sie will das Geld partout nicht als Überweisung). Natürlich habe ich nur 32 Euro in bar. Wer hat auch heute noch so viel Bargeld im Portemonnaie? Wo man doch ohnehin alles bei Amazon bestellen kann. Bücher, eine Schrankwand, Lebensmittel.

Was also tun? Sie ahnen es: Ich schleiche mich ins Kinderzimmer, für gewöhnlich schläft Frederik noch nicht, sondern knobelt, wie viel Cent er noch braucht, um den nächsten Schein vollzumachen. Ich sage: "Frederik, morgen kommt Frau Vincke." Frederik sieht mich an - ich meine, den Gesichtsausdruck von unserem Sparkassenberater zu erkennen - und sagt nur: "Ist ok."

Er kennt das schon. Ich nehme die zehn Euro aus seiner Spardose, damit wir der Putzfrau 42 Euro hinlegen können. Und morgen bekommt Frederik von seinem Vater, der wieder einmal nicht daran gedacht hat, rechtzeitig Bargeld abzuheben und Sonntagabend dann doch lieber noch ein Glas Rotwein trinken möchte als nochmal vor die Tür zu müssen, 10,50 Euro zurück.

Tagtraum mit Warren

Ich weiß nicht mehr, wie es angefangen hat. Hatte ich ein schlechtes Gewissen? War es Frederik am Anfang vielleicht sogar egal, ob er Zinsen kassiert? Kann sein. Aber jetzt ist er eisenhart: 50 Cent für einen Zehn-Euro-Kredit. Das ist schon fast eine Warren-Buffet-Gewinnspanne.

Während ich noch rechne, beschleicht mich ein grotesker Tagtraum: Verfolgt von einem überschwappenden Wischeimer und einem Handfeger rette ich mich mit letzter Kraft auf den Spielteppich im Kinderzimmer, der plötzlich in der Sahara zum Liegen gekommen ist. Die Sonne brennt heiß hernieder und ich meine schon, vor Durst zu fantasieren, als auf einem Dinosaurier mit der Frisur von Mario Draghi mein Sohn Frederik herbeireitet, in der Hand ein Sechserpack Coca-Cola: "Das macht 42 Euro!", sagt er und ich verzweifle, weil ich natürlich nur 32 im Portemonnaie habe. Frederiks Gesichtsausdruck ähnelt jetzt nicht mehr dem von unserem Sparkassenberater, sondern trägt das Schildkröten-Grinsen von Warren Buffet, doch noch bevor er "Ist ok" sagen kann, schrecke ich auf.

Kann man bei Amazon eigentlich auch Bargeld bestellen?

Anzeige
  • Jonas Ratz:
    Trottelini mit Pumasan

    Wahre Geschichten aus dem Leben junger Eltern. Mit den lustigsten, irrsten und weisesten Kinderworten.

    KiWi-Taschenbuch; 224 Seiten; 12,-  Euro.

  • Bei Amazon bestellen.
  • Bei Thalia bestellen.

Zum Autor
  • Illustration: Michael Meißner
    Jonas Ratz,
    Vater von Frederik (4) und Oliver (1 1/2)

    Liebstes Kinderbuch: "Wo die wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak (Oft habe ich das Gefühl: bei uns zu Hause...).

    Nervigstes Kinderspielzeug: mein Smartphone

    Erziehungsstil: Erziehung ist das, was passiert, während man daran scheitert, ein Vorbild zu sein.

    Sammelt: Kinderworte. Hafersocken statt Haferflocken, Sambalamba statt Salamander. Kennen Sie auch solche kreativen Abwandlungen? Schreiben Sie an kinderworte@spiegel.de.

    Jonas Ratz eine E-Mail schreiben.

Mehr zum Thema


Diskutieren Sie mit!
43 Leserkommentare
Atheist_Crusader 25.06.2017
JerryKraut 25.06.2017
permissiveactionlink 25.06.2017
pinkerella 25.06.2017
bbuchtaleck 25.06.2017
j_stiebel 25.06.2017
upalatus 25.06.2017
bretschneider 25.06.2017
Knighter 25.06.2017
geradsteller 25.06.2017
robien 25.06.2017
Ein_denkender_Querulant 25.06.2017
CharlieBrown 25.06.2017
Cavacalma 25.06.2017
kategorien 25.06.2017
realburb 25.06.2017
krypton8310 25.06.2017
bissig 25.06.2017
xxgreenkeeperxx 25.06.2017
krypton8310 25.06.2017
Kerze der Freiheit 25.06.2017
Kerze der Freiheit 25.06.2017
Kerze der Freiheit 25.06.2017
Aberlour A ' Bunadh 25.06.2017
mmh.vanveen 25.06.2017
BenWellesley 25.06.2017
DerNachfrager 25.06.2017
Phi-Kappa 25.06.2017
Oberleerer 25.06.2017
willib55 25.06.2017
Newspeak 25.06.2017
Aberlour A ' Bunadh 25.06.2017
Seraphan 25.06.2017
hagenlaw 25.06.2017
anna.bellach 25.06.2017
willib55 25.06.2017
dosmundos 25.06.2017
krypton8310 25.06.2017
willib55 25.06.2017
Aberlour A ' Bunadh 25.06.2017
krypton8310 25.06.2017
Aberlour A ' Bunadh 26.06.2017
mcmercy 27.07.2017

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.