Russo-Baltique Teuerste Wodkaflasche der Welt wieder aufgetaucht - leer

Ein Dieb hat in einer Bar die wohl teuerste Wodkaflasche der Welt geklaut. Nun wurde die Russo-Baltique gefunden - ohne Inhalt. Der Besitzer ist trotzdem glücklich.

Wodkaflasche Russo-Baltique
DPA

Wodkaflasche Russo-Baltique


Sie spielte bereits in der Serie "House of Cards" mit und gilt als teuerste Wodkaflasche der Welt: die Russo-Baltique. In dieser Woche ist die wertvolle Flasche in einer Bar in Kopenhagen gestohlen worden. Nun ist sie auf einer Baustelle in Kopenhagen wieder aufgetaucht - der Wodka ist allerdings verschwunden.

Dem Besitzer kann das egal sein, denn das wertvolle an der Russo-Baltique ist nicht der Wodka, sondern die Flasche selbst. Und die sei unversehrt geblieben, wie die dänische Polizei mitteilte.

"Wir werden einfach wieder auffüllen"

Die wohl teuerste Wodkaflasche der Welt hat einen geschätzten Wert von rund einer Million Euro. Sie besteht aus Weiß- und Gelbgold, den Deckel ziert die Replik eines zaristischen Doppeladlers. In der dritten Staffel der Netflix-Serie "House of Cards" wurde dem US-Präsidenten Frank Underwood alias Kevin Spacey aus der Flasche Wodka kredenzt.

Dem Barbesitzer Brian Ingberg zufolge war die Flasche die Leihgabe eines russischen Geschäftsmanns und nicht versichert. Er ist erleichtert, dass die Flasche wieder aufgetaucht ist. "Wir haben noch mehr von dem Wodka, der in der Flasche war, und werden jetzt einfach wieder auffüllen", sagte Ingberg. Er vermutet, dass der Dieb Hilfe aus der Bar hatte.

Bilder einer Überwachungskamera zeigen den maskierten Mann, wie er in der Nacht zum Dienstag mit einer Taschenlampe die Flaschenregale absucht und sich schließlich die Russo-Baltique schnappt und aus der Bar "Café 33" flüchtet. Die Polizei sucht weiter nach dem Dieb.

koe/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.