Tier macht Sachen

Tier macht Sachen Python beißt Touristin bei Schlangenshow


Eine Touristin in Thailand wird sich künftig genau überlegen, ob sie noch einmal zu einer Schlangenshow geht. Mit einem Python kam es zwar zum Körperkontakt - aber nicht zum gewünschten.

Die Zuschauer schrien entsetzt, als das meterlange Tier sich in der Nase der 29-Jährigen festbiss. Die Chinesin wollte den Python für ein Foto küssen. Der Tiertrainer brauchte einige Sekunden, um die Nase der Frau aus den Fängen zu befreien. Pythonschlangen sind nicht giftig.

Die Wunde musste im Krankenhaus mit fünf Stichen genäht werden, wie eine Sprecherin des Showveranstalters sagte. Die Chinesin bekomme Schmerzensgeld in Höhe von 135.000 Baht - rund 4000 Euro.

Schlangenshows wie diese auf der Ferieninsel Phuket sind bei Touristen populär. Besucher werden meist eingeladen, die Tiere zu halten und Fotos zu machen. Die Show auf Phuket veranstaltete ein Forschungsinstitut. Es finanziert seine Arbeit teilweise mit solchen Shows. "Um ähnliche Zwischenfälle zu vermeiden, werden wir es künftig nicht mehr zulassen, dass Touristen die Tiere berühren", sagte eine Sprecherin.

ulz/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.