kurz & krass Vater setzt Zweijährige ans Steuer - rund 30.000 Euro Schaden


Der Papa wollte nur mal schnell was ausladen und setzte seine zwei Jahre alte Tochter auf den Fahrersitz. Wenig später waren drei Autos und ein Zaun demoliert.

Das Mädchen im thüringischen Lehesten setzte das Auto am Sonntagabend versehentlich in Bewegung, wie die Polizei mitteilte. In einem unbeobachteten Moment löste das Kleinkind vermutlich die elektronische Parkbremse.

Der Wagen rollte auf der abschüssigen Straße los, rammte zwei weitere Autos und kam an einem Zaun zum Stehen. Die Zweijährige blieb unverletzt. Der Gesamtschaden an Autos und Zaun wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

ulz/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.