Tierische Angst Mann flüchtet in Unterhose vor Maus

Es war bitterkalt - doch selbst das konnte ihn nicht stoppen: In Pantoffeln und Boxershorts ist ein 23-Jähriger aus seiner Göttinger Wohnung geflohen - dort hatte ihm eine Maus beim Fernsehen Gesellschaft geleistet.


Göttingen - Auf den Straßen in Göttingen lag Schnee und die weißen Flocken fielen unaufhörlich vom Himmel, doch die Kälte konnte den jungen Mann nicht schrecken - zumindest nicht so wie die Maus, die ihm in seinem Wohnzimmer über den Weg gelaufen war. Lediglich in eine Decke gehüllt lief der Mann auf die Straße und alarmierte aus einer Telefonzelle die Polizei. Diese berichtete erst jetzt von dem außergewöhnlichen Einsatz, der sich bereits in der Nacht zu Donnerstag ereignet hatte.

Als die Beamten eintrafen, erzählte der Mann von seiner Begegnung: Die Maus sei plötzlich über den Fußboden seines Wohnzimmers gelaufen, als er sich einen Film anschaute. Daraufhin habe er sofort in Panik seine Wohnung verlassen, da er vor nichts mehr Angst habe "als vor diesen kleinen Nagern".

Die Beamten versuchten die Maus einzufangen, konnten sie jedoch nicht finden. Der 23-Jährige wollte nicht in seine Wohnung zurück. Er tauschte die Decke in seiner Wohnung gegen ein paar Kleidungsstücke und ging zu einer Verwandten, um dort zu übernachten.

han/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.