Tödlicher Unfall Soldatin stürzt auf "Gorch Fock" aus der Takelage

Erneut ist ein weibliches Besatzungsmitglied des Segelschulschiffs "Gorch Fock" ums Leben gekommen. Die 25-jährige Offiziersanwärterin stürzte bei Kletterübungen aus der Takelage auf Deck. Sie erlag wenig später ihren Verletzungen.

DPA

Salvador de Bahia/Glücksburg - Die verunglückte Soldatin war seit dreieinhalb Jahren bei der Bundeswehr und gehörte der Marineschule Mürwik an. Der Unfall passierte während eines Hafenaufenthalts der "Gorch Fock" im brasilianischen Salvador de Bahia - die 25-Jährige stürzte bei Kletterübungen aus der Takelage der Dreimastbark.

Die genauen Umstände sind laut Marine noch unklar. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

Die Frau aus dem Landkreis Holzminden in Niedersachsen erlag ihren schweren Verletzungen in einem brasilianischen Krankenhaus. Ihre Familie wurde von der Bundeswehr benachrichtigt.

Die Reise, auf der sich das Segelschulschiff "Gorch Fock" seit dem 20. August befindet, ist mit insgesamt 23.000 Seemeilen (42.500 Kilometer) eine der längsten seiner Geschichte. Erstmalig wird das Schiff Kap Hoorn, die Südspitze Südamerikas, umfahren - eine der anspruchsvollsten Passagen der Seefahrt. Die Offiziersanwärterin soll erst bei einem Crewwechsel in Brasilien zur Mannschaft gestoßen sein und machte wohl deshalb erst jetzt ihre Segelvorausbildung.

Es handelt sich um den sechsten tödlichen Unfall an Bord in der Geschichte des 1958 in Dienst gestellten Schiffes. Tragisch ist dieses Unglück auch für den Kommandanten der "Gorch Fock", Kapitän zur See Norbert Schatz, der während seiner Kommandantur nun schon den zweiten Todesfall verarbeiten muss.

In der Nacht zum 4. September 2008 war die 18 Jahre alte Offiziersanwärterin Jenny B. während ihrer Wache vor Norderney von Bord des Schiffes in die Nordsee gestürzt.

kaz/pad/apn/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.