New York Feuerwehr bekämpft Brand in Trump Tower

Rauch über dem Trump Tower: Auf dem Dach des Wohnsitzes von US-Präsident Donald Trump ist die Feuerwehr im Einsatz, um einen Brand zu bekämpfen. Zwei Menschen wurden verletzt.

REUTERS/ TWITTER/ @NYCBMD

Im Trump Tower in New York, dem privaten Wohnsitz von US-Präsident Donald Trump und seiner Familie, ist am Montag ein Feuer ausgebrochen. Zwei Menschen wurden am Montag leicht verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Dem TV-Sender "Pix 11" zufolge atmete ein Ingenieur Rauch ein und ein Feuerwehrmann wurde von herabfallendem Schutt getroffen.

Aufnahmen des TV-Senders NBC zeigten rund ein Dutzend Feuerwehrleute auf dem Dach des Wolkenkratzers und sehr viel Rauch, der aus einer Öffnung aufstieg. Nach Angaben von Trumps Sohn Eric, der die Geschäfte des Vaters seit dessen Präsidentschaft mit Bruder Don führt, brach das Feuer in einem Kühlturm auf dem Dach aus. Die Feuerwehr habe innerhalb von Minuten reagiert und ausgezeichnete Arbeit geleistet, schrieb Eric Trump auf Twitter:

Der Brand habe sich nicht auf das Gebäudeinnere ausgebreitet, berichtete "Pix 11" unter Berufung auf die Feuerwehr. Laut Polizei wurde der Trump Tower auch nicht evakuiert.

Donald Trump befand sich zur Zeit des Feuers nicht in dem Gebäude an der Fifth Avenue in New York. Der gebürtige New Yorker war zu seiner Vereidigung vor rund einem Jahr ins Weiße Haus in Washington umgezogen, seine Frau Melania und Sohn Barron folgten im Sommer.

Fotostrecke

6  Bilder
Brand im Trump Tower: Rauchschwaden über New York

Im Trump Tower befinden sich neben Trumps Wohnung zahlreiche weitere Luxus-Apartments sowie Geschäfte.

fok/dpa/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.