Tschechischer Politiker Nudelsieb im Personalausweis

Lukas Novy ist bekennender Anhänger einer Gottheit mit dem Namen "fliegendes Spaghetti-Monster". Deshalb ließ der tschechische Politiker sich für seinen Personalausweis mit einem Nudelsieb auf dem Kopf fotografieren. Das ging so lange gut, bis sich das Innenministerium einschaltete.

Lukas Novy: Bekennender Anhänger des "fliegenden Spaghetti-Monsters"
DPA/ Czech Pirate Party

Lukas Novy: Bekennender Anhänger des "fliegenden Spaghetti-Monsters"


Prag - Es ist eine Spaß-Religion, die der amerikanische Physiker Bobby Henderson im Jahr 2005 schuf. Seine Anhänger finden sich offenbar auch in Tschechiens Politik: Mit einem Nudelsieb auf dem Kopf hat der Piratenpartei-Politiker Lukas Novy für sein Personalausweis-Foto posiert.

Wie andere zuvor bekannte sich so auch Novy zum Glauben an das "fliegende Spaghetti-Monster" - und traf bei einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Brno (Brünn) auf Verständnis. Die Behörde stellte ihm einen vorläufigen Ausweis für 30 Tage aus. Das skurrile Ausweispapier macht nun im Internet die Runde.

Doch das Innenministerium in Prag verstand keinen Spaß und bereitete dem Spuk inzwischen ein Ende. Eine Kopfbedeckung aus religiösen Gründen sei zwar zulässig, aber der Pastafarianismus sei keine anerkannte Glaubensgemeinschaft, stellte das Ministerium klar.

wit/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.