SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Juli 2018, 09:46 Uhr

Türkei

Dutzende Tote bei Zugunglück

Fast 370 Menschen waren an Bord, als mehrere Waggons eines Zuges in der Türkei entgleisten. Bei dem Unglück sind mehr Menschen gestorben als zunächst angenommen.

Nach einem schweren Zugunglück in der Nordwesttürkei ist die Zahl der Opfer gestiegen. 24 Menschen seien ums Leben gekommen, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Recep Akdag nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Zunächst war von mindestens zehn Toten die Rede gewesen.

Der Zug war am Sonntag aus der Provinz Edirne nahe der bulgarischen Grenze mit fast 370 Menschen an Bord unterwegs nach Istanbul gewesen. Aus noch ungeklärter Ursache entgleisten auf der Strecke in der Provinz Tekirdag mehrere Waggons.

Mehr als hundert Krankenwagen seien zum Unglücksort entsandt worden, berichtete der Fernsehsender TRT Haber. Die Armee schickte demnach Hubschrauber in die Region. Zahlreiche Verletzte seien in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Erst am Montagmorgen wurde der Rettungseinsatz der Regierung zufolge beendet.

Der Gouverneur der Region Tekirdag, Mehmet Ceylan, machte schlechtes Wetter für das Unglück verantwortlich. Starke Regenfälle in den vergangenen Tagen könnten demnach die Schienen unterspült haben.

fok/dpa/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH