Türkei Schiff rammt Flüchtlingsboot - viele Tote

An der türkischen Küste hat sich ein Unglück ereignet. Ein Schiff und ein Boot voller Flüchtlinge sind kollidiert. Ersten Berichten zufolge kamen mindestens 13 Menschen ums Leben.

Türkische Sicherheitskräfte nahe Canakkale: Tödliches Schiffsunglück vor der Küste
AP

Türkische Sicherheitskräfte nahe Canakkale: Tödliches Schiffsunglück vor der Küste


Bei einem schweren Bootsunfall sind vor der türkischen Küste mindestens 13 Menschen ertrunken. Das mit Flüchtlingen besetzte Schlauchboot sei am Sonntag vor dem westtürkischen Canakkale mit einem Handelsschiff zusammengestoßen und gesunken, teilte die türkische Küstenwache mit.

Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, unter den Toten seien vier Kinder. 20 Menschen seien gerettet worden, die Hilfskräfte seien aber noch im Einsatz. 13 Flüchtlinge gelten als vermisst. Die Menschen hätten die griechische Insel Lesbos zum Ziel gehabt, diese liegt mehr als 60 Seemeilen entfernt.

Dort hatte sich am Sonntag ebenfalls ein Unglück mit einem Flüchtlingsboot ereignet. Vor Lesbos werden seitdem 26 Flüchtlinge vermisst, nachdem ihr Boot gekentert war. 20 weitere Menschen seien gerettet worden, teilte die griechische Küstenwache mit. Mit zwei Schiffen und einem Hubschrauber wurde im Mittelmeer nach weiteren Flüchtlingen gesucht. Nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur ANA sind auch Kinder unter den Vermissten.

Seit Monaten versucht eine wachsende Zahl an Flüchtlingen - die meisten aus Syrien -, von der Türkei aus mit dem Boot auf eine der griechischen Inseln überzusetzen. Viele von ihnen erleiden Schiffbruch. Nach Angaben des türkischen Vize-Ministerpräsidenten Numan Kurtulmus sind seit Jahresbeginn mehr als 270 Flüchtlinge vor der Küste seines Landes ertrunken, mehr als 53.000 weitere wurden von der türkischen Küstenwache gerettet.

jok/dpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.