Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Hackerangriff: TV-Sender warnt vor Zombies

Unbekannte haben im US-Bundesstaat Montana einen Fernsehsender gekapert - und Zuschauer mit einer Warnmeldung aufgeschreckt: In mehreren Bezirken stiegen die Toten aus ihren Gräbern und griffen die Lebenden an, ließen die Hacker verlauten.

Great Falls - Ein Fernsehsender in den USA ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Der Sender KRTV in Great Falls unterbrach am Montag sein laufendes Programm und strahlte dann eine Warnung aus: Zombies seien im US-Bundesstaat Montana unterwegs. In mehreren Bezirken stiegen die Toten aus ihren Gräbern und griffen die Lebenden an, ließen die Hacker verlauten, wie KRTV auf seiner Website berichtete.

Die Menschen wurden zudem gewarnt, sich den Zombies nicht zu nähern, da diese "extrem gefährlich" seien. Es liege aber gar kein Notfall vor, Techniker untersuchten den Vorgang, erklärte der Sender.

Die Zeitung "Great Falls Tribune" berichtete, der Scherz habe zu mindestens vier Anrufen bei der Polizei geführt, bei denen sich Menschen erkundigten, ob die Meldung wahr sei.

Die Hacker waren offenbar in das Warnsystem des Senders für Katastrophenfälle eingedrungen und hatten es manipuliert.

wit/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: