Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Überraschende Niederkunft einer Nonne: "Ich hatte nur Bauchschmerzen"

Die Aufregung ist groß - und angeblich auch die Überraschung: Eine italienische Ordensschwester hat einen Jungen zur Welt gebracht. Von ihrer Schwangerschaft will die Nonne nichts gewusst haben.

Hamburg/Rieti - Die Geschichte ist schwer zu glauben. Dennoch besteht eine salvadorianische Nonne in Italien darauf, dass sie nichts von ihrer Schwangerschaft gemerkt habe. Jetzt hat die 31-Jährige im Krankenhaus der Stadt Rieti einen Sohn zur Welt gebracht - und ihn nach dem Papst benannt.

"Ich wusste nicht, dass ich schwanger war", sagte die Ordensschwester. "Ich hatte nur Bauchschmerzen", sagte sie laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Zuvor war sie wegen schwerer Bauchkrämpfe in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Nonne soll ihren Sohn Francesco genannt haben - wie Papst Franziskus in Italien heißt. Die Zeitung "Repubblica" berichtet, das Kind sei am Mittwoch zur Welt gekommen und wiege 3,5 Kilo. Ihm und der Mutter gehe es gut.

Der Orden, dem die Nonne angehört, heißt laut dem Bericht Die kleinen Schwestern Jesu. Ihr Kloster in Campomoro betreibt ein Altenheim. Ihre Ordensschwestern seien "überrascht" von der Geburt, hieß es in den Berichten weiter. Die Mutter wolle ihr unverhofftes Kind behalten.

bos/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 61 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Das hat's doch schon mal gegeben...
apostata 17.01.2014
...vor 2000 Jahren, oder so. Damals hat's auch erstmal keiner geglaubt. Ein verdächtiger Zimmermann sollte der Papa gewesen sein. Aber diesmal kann sie doch nur eine Jungfrau sein, die Frau Mama!
2. yoooh
geotie 17.01.2014
Und noch eine Jungfrauengeburt! Ach Quatsch, ich wünsche der Mutter und dem Kind alles Gute im Leben. Nur die Moralaposteln, und davon gibt es genug in der Kirche, haben hier was auszusetzen. Wahrscheinlich werden solche Gläubige nicht mit Nächstenliebe glänzen, sondern werden diese beiden Hilfsbedürftigen verstoßen wollen. Bestimmt!
3. Messias
taglöhner 17.01.2014
Er ist wieder da! Der Herrgott hat mal wieder zugeschlagen. Wird der kleine Franz dereinst Taube sehend machen und Lahme von den Toten auferwecken? Und: Ist das das Ende der Welt? Wir dürfen gespannt sein.
4. Wenn sie Maria heisst,
Rapporteur 17.01.2014
Waere "Jesus" ein besserer Name für das Kind.
5. Holy Ghost
udo46 17.01.2014
Ein Wunder, ein Wunder!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: