Umweltaktion Bürgermeister walzt Falschparker mit Panzerfahrzeug platt

Strafzettel verteilen kann jeder, dieser Mann greift lieber gleich zu schwerem Gerät: Der Bürgermeister der litauischen Hauptstadt Vilnius hat für einen Film mit einem gepanzerten Fahrzeug ein falsch geparktes Auto zerquetscht. Zur Entschuldigung verweist der 43-Jährige auf seinen Sinn für Humor.

AFP/ Vilnius City Municipality

Hamburg - "Das passiert, wenn Sie Ihr Auto falsch parken!" So droht Arturas Zuokas, Bürgermeister von Vilnius, Autofahrern in einem Videoclip auf der Website der litauischen Hauptstadt - nachdem er in einem Panzerfahrzeug über eine Luxuskarosse gewalzt ist. Dann kommt der vermeintliche Eigentümer des Fahrzeugs und muss mitansehen, wie das Mercedes-Wrack abgeschleppt wird.

Der Film wurde einem Bericht der BBC zufolge am Wochenende für eine schwedische TV-Serie gedreht: "99 Dinge, die du gemacht haben solltest, bevor du stirbst". Vilnius sei freundlich, modern und voller Überraschungen - genau wie der Bürgermeister, wird eine schwedische TV-Moderatorin zitiert.

Am Ende des satirischen Videos rüffelt Zuokas den Autobesitzer, fegt Glasscherben zusammen, schwingt sich auf sein Rad - und radelt davon. Ein Szenario, das vermutlich vielen Fahrradfahrern gefallen dürfte.

"In meinem Beruf müssen Sie einen Sinn für Humor haben", wird Zuokas, der als militanter Radfahrer gilt, zitiert. Er habe gedacht, die gefilmte Brachialaktion sei ein Weg, die Aufmerksamkeit auf den Kampf der Stadt gegen illegales Parken zu lenken. Was die Einwohner der litauischen Hauptstadt von dieser Aktion halten, ist bislang nicht bekannt.

wit

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 73 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
neon.apocalypse, 03.08.2011
1.
Ich verstehe ja, worum es dem Herrn Bürgermeister geht, und ich finde es auch ganz legitim, mal mit einem Panzer über ein Auto zu fahren, wer möchte das nicht? Aber hätte zur Abschreckung nicht ein Renault Clio oder ein Ford Focus genügt? Muss man denn eine wunderschöne W140 S-Klasse kaputt machen? Das ist doch schon Blasphemie!
Der Meyer Klaus 03.08.2011
2. Auf Thema antworten
... und schön mit ner Rampe raufgefahren. Langweilig. Ansonsten wäre es aber eine sinnvolle Aktion. Auch hier in DE angebracht.
darkangel_ger 03.08.2011
3. gähn
Zitat von sysopStrafzettel verteilen kann jeder, dieser Mann greift lieber gleich zu schwerem Gerät: Der Bürgermeister*der litauischen Hauptstadt Vilnius hat für einen Film mit einem gepanzerten Fahrzeug ein falsch geparktes Auto zerquetscht. Zur Entschuldigung verweist der 43-Jährige auf seinen Sinn für Humor. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,778081,00.html
spiegel online sommerloch... blöd, das man aus fukushima keine "nachrichten" mehr zimmern kann. und was bitte hat falschparken mit umweltaktion zu tun. macht also ne politesse jeden tag umweltaktionen ?
multitox 03.08.2011
4.
cool gute idee solche fetten daimlerfahrer lernen doch aus strafzetteln nichts. ich kann den mann nur unterstützen ich bin machmal auch kurz davor in quer auf dem gewegparker-autos reinzutreten.
rennflosse 03.08.2011
5. The Way
In Berlin werden jede Nacht Autos angezündet von Brandstiftern, egal ob sie richtig oder falsch geparkt sind. Die Realität hat den satirischen Film längst überholt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.