Unfall in Spanien Historische Maschine stürzt bei Flugschau ab

Die Maschine prallte gegen ein Gebäude und ging in Flammen auf: Bei einer Flugschau in Madrid ist ein Flugzeug verunglückt. Der Pilot konnte lebend aus dem Wrack gerettet werden, starb aber wenig später im Krankenhaus.  

Feuerball nach Flugzeugabsturz: Historische Maschine prallte gegen Gebäude
DPA

Feuerball nach Flugzeugabsturz: Historische Maschine prallte gegen Gebäude


Madrid - Bei einer Flugschau von historischen Maschinen in Madrid ist ein Flugzeug abgestürzt. Die Maschine prallte gegen ein Gebäude des Flugplatzes Cuatro Vientos im Westen der spanischen Hauptstadt und ging in Flammen auf, teilten die Veranstalter mit.

Der 35-jährige Pilot wurde schwer verletzt geborgen und starb kurz darauf im Krankenhaus. Er sei seinen inneren Verletzungen und Verbrennungen erlegen. Der Mann mit viel Flugerfahrung hatte bei einer akrobatischen Vorführung aus unbekannter Ursache die Kontrolle über die Maschine verloren und war auf die Halle gestürzt, in der Polizeihubschrauber abgestellt waren.

Spaniens Flughafenbehörde teilte mit, es habe keine weiteren Verletzen gegeben. Die Nachrichtenagentur Europa Press berichtete dagegen unter Berufung auf Rettungskräfte, zwei Personen seien ins Krankenhaus gebracht worden: Ein Helfer werde wegen Brandwunden behandelt. Ein 57-Jähriger, offenbar der Vater des Toten, habe eine Panikattacke erlitten.

Augenzeugen berichteten dem TV-Sender RTVE, das Flugzeug habe plötzlich an Höhe verloren. Rund 3000 Zuschauer hatten die Vorführung verfolgt. Die Maschine, eine HA-200 Saeta, wurde in den fünfziger Jahren gebaut.

ulz/dpa/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.