Boy Scouts of America US-Pfadfinder feuern homosexuellen Gruppenchef

Die amerikanischen Pfadfinder haben einen offen schwul lebenden Gruppenchef ausgeschlossen. "Das ist sehr enttäuschend", kommentierte Geoff McGrath das Ende seiner Mitgliedschaft.

Boy Scout mit Adler-Auszeichnung: Kein Platz für homosexuelle Betreuer
AP

Boy Scout mit Adler-Auszeichnung: Kein Platz für homosexuelle Betreuer


Washington/Seattle - Lange rangen die US-Pfadfinder um eine Entscheidung, schließlich einigten sie sich auf einen Kompromiss: Auch schwule und lesbische Jugendliche dürfen in den USA Pfadfinder werden. Allerdings gilt dies nicht für ehrenamtliche Betreuer oder Angestellte der Boy Scouts of America. Wie ernst die Pfadfinder es mit der neuen Regelung nehmen, zeigt sich jetzt. Die Organisation hat einen Betreuer wegen seiner sexuellen Orientierung entlassen.

Wie NBC News berichtet, feuerten die Pfadfinder Geoff McGrath, Chef der Gruppe 98 aus Seattle. Dem Sender zufolge handelt es sich bei dem 49-Jährigen um den ersten offen schwul lebenden Erwachsenen, den die Boy Scouts nach Verabschiedung ihres neuen Statuts im Mai 2013 wegen seiner sexuellen Orientierung ausschließen.

"Das ist enttäuschend", sagte McGrath dem Sender. Die Scouts beschwerten sich darüber, dass sein Lebensstil "eine Ablenkung vom Scouting" sei. "Sie scheinen nicht zu verstehen, dass diese Ablenkung selbstverschuldet ist."

Die Boy Scouts bestätigten gegenüber dem Sender das Ende von McGraths Mitgliedschaft. "Unsere Politik ist, dass wir die Leute nicht nach ihrer sexuellen Orientierung fragen", schrieb Sprecher Deron Smith in einer E-Mail an den Sender. Diese sei kein Problem - bis Homosexuelle sie in die Gruppe "wissentlich injizieren" würden.

Grath hatte demnach vergangenen Herbst die Erlaubnis erhalten, trotz des Verbots eine Gruppe zu übernehmen. Er habe so die Diskussion um den Beitritt schwuler und lesbischer Erwachsener voranbringen wollen, sagte der Software-Entwickler.

Eine Sprecherin der Boy Scouts teilte NBC News jedoch mit, man habe nicht über Graths Lebensstil Bescheid gewusst. Sie warf dem 49-Jährigen vor, die Organisation für PR in eigener Sache zu benutzen.

Grath sagte dem Lokalsender King 5, die Organisation sei über seine Homosexualität informiert gewesen. Es sei keinesfalls ein Trick gewesen, und er sei überrascht, dass die Pfadfinder nun nicht hinter ihrer Entscheidung stünden, ihn als Gruppenchef zu engagieren.

gam



insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rosenstielchen 01.04.2014
1. .. wie in Russland :-)
Genau so ist das in Russland: Schwul darf man sein, jedoch Werbung machen dafür darf man nicht. Und nu? Bin mal auf die Proteststürme der besseren, überlegenen "westlichen Welt" gespannt.
chuckal 01.04.2014
2. Auch dazu
gibt es eine Southpark-Folge und die hat schon einige Jahre aufcdem Buckel. Erstaunlich wie genau Stone und Parker die USA beschreiben. Manchmal direkt prophetisch.
hobbyleser 01.04.2014
3. Land of the free
Kann mir mal jmd. erklären, wo die moralische Überlegenheit dieses Landes herkommt? Es ist noch nicht allzu lange her, da hatte der KKK dort mehr als 5 Mio Mitglieder.
muellerthomas 01.04.2014
4.
Zitat von rosenstielchenGenau so ist das in Russland: Schwul darf man sein, jedoch Werbung machen dafür darf man nicht. Und nu? Bin mal auf die Proteststürme der besseren, überlegenen "westlichen Welt" gespannt.
In Russland ist die Schwulenfeindlichkeit Gesetz, in der westlichen Feld kommt sie hingegen leider zwar auch vor, aber nicht (oder immer weniger) staatlich gefördert. Und die Proteststürme gibt es doch bereits. Worauf wollen Sie also hinaus?
muellerthomas 01.04.2014
5.
Zitat von hobbyleserKann mir mal jmd. erklären, wo die moralische Überlegenheit dieses Landes herkommt? Es ist noch nicht allzu lange her, da hatte der KKK dort mehr als 5 Mio Mitglieder.
Wann war das mit den 5 Mio. Mitgliedern? Laut Wikipedia sind es seit Ende der 60er bestenfalls wenige Tausend (also weniger als hierzulande die NPD Mitglieder hat). Und inwiefern diskreditiert sich eine gesamte Gesellschaft durch eine Minderheit Rassisten?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.