US-Vize-Sheriff Drei Minuten Spaß im Fahrstuhl

Ein Vize-Sheriff im US-Bundesstaat Colorado steht kurz vor seiner Pensionierung. Da filmen ihn seine Kollegen in ungewöhnlicher Pose. Das Video avanciert zum Hit im Netz.

Bitprojects/EPC Sheriff's Office

29 Jahre tat Tony Scherb seinen Dienst im Büro des Sheriffs von El Paso (US-Bundesstaat Colorado). Als der Vize-Sheriff vor wenigen Tagen in den Ruhestand verabschiedet werden sollte, dachten sich seine Kollegen einen besonderen Gag aus. Und der hatte es in sich, wie mehrere US-Medien berichten, darunter das Magazin "Time". Jetzt ist Tony Scherb, ein Herr mit weißem Schnäuzer und wohligem Bauch, ein Star im Netz.

Die Kollegen luden ein Video hoch, das Scherb im Fahrstuhl zeigt. Die Szene ist gestellt, aber sie ist so putzig, dass auf YouTube binnen wenigen Tagen mehr als sechs Millionen Nutzer klickten. Scherb steigt ein, aus dem Off ertönt der Hit "Watch Me" von Rapper Silento - und der Mann mit dem Hemd im knalligen Orange legt los. Geht in die Knie, biegt den Körper, fuchtelt mit den Armen.

"Polizisten sind Menschen"

Zwei Kollegen treten hinzu und lassen sich prompt anstecken. Erst als der Chef einsteigt, machen die Untergebenen schlagartig ernste Gesichter. Rasch aber jucken die Rhythmen auch den Chef - und so tanzen am Schluss des dreiminütigen Streifens alle gemeinsam.

Man sei von dem Echo im Netz überwältigt, sagte eine Sprecherin des Sheriffs dem US-Sender Today. Und erklärte, dass man mit dem Video auch eine Botschaft verbreiten wolle: "Wir hoffen, dass die Menschen erkennen: Auch wenn Polizisten in erster Linie dienen und helfen, sind sie Menschen. Sie können Spaß haben."

sms

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.