Verrückte Messmethode eines Vaters Lucas, das Sandwich-Baby

Viele Eltern wollen das Wachstum ihrer Babys auf Fotos dokumentieren. Ein Mann aus den USA hat dafür ein äußerst schmackhaftes Hilfsmittel herangezogen - musste das Projekt aber schließlich beenden.

AP

Diese Faustregel kennen wohl alle Eltern: Je jünger der Nachwuchs, umso schneller dessen Wachstum. Säuglinge machen in den ersten Wochen und Monaten Fortschritte, die so enorm sind, dass viele Mütter und Väter sie gern dokumentieren wollen. Und das geht wohl am einfachsten mit einem Gegenstand, den man regelmäßig neben das Baby hält.

Ein Zollstock oder ein Maßband kämen infrage, aber das wäre aus der Sicht von Brad Williams offenbar zu profan gewesen. Der Programmierer aus den USA entschied sich für etwas anderes, wie das Portal philly.com berichtet: ein Käsesandwich.

Ein solches Philly Cheesesteak, eine Spezialität aus der US-Metropole Philadelphia, legte der 37-Jährige regelmäßig neben seinen Sohn Lucas, bevor er auf den Auslöser der Kamera drückte. Auf die Verpackung des mit Steakfleisch und Käse belegten, länglichen Sandwichs schrieb er in akkurater Behördenmanier stets das Alter des Kindes. Aber warum das alles?

Fotostrecke

4  Bilder
Sandwich als Baby-Maßband: "Warm und knuddelig"

Alles begann 2015, so erläutert Williams es in seinem Blog, als er zwei Wochen nach der Geburt seines Sohnes mit einem Käsesandwich nach Hause kam. Zufällig sei ihm aufgefallen, dass der kleine Lucas in etwa die Größe des Snacks hatte - und so entwickelte der Familienvater spontan sein eigenes Messsystem namens "Cheesesteak for Scale".

"Ich habe ein Foto vom Cheesesteak for Scale gemacht", sagt Williams, "und meine Freunde und Familie liebten es! Da war die Tradition geboren." So kauften der Familienvater und seine Frau April fortan einmal im Monat ein Philly Cheesesteak, kritzelten das Alter des Jungen darauf und lichteten beide nebeneinander ab.

Immerhin, sagt Williams, hätten Babys und Sandwiches einiges gemeinsam: "Eingepackt sind sie warm und knuddelig, aber sobald man sie auspackt, erwartet dich ein riesiges Chaos." Liebenswert seien sie trotzdem beide.

Das kuriose Projekt hat Williams inzwischen dennoch gestoppt: Da Lucas die nicht gerade gesunden Sandwiches mittlerweile auch essen könne, bringe er sie nicht mehr regelmäßig mit nach Hause. "Ich denke, eines Tages wird er die Cheesesteaks wieder lieben", sagt Williams, "aber jetzt bekommt er erst mal keine mehr."

554 months cheesesteak for scale! #dailyhawk

Ein Beitrag geteilt von John Hawkins (@vegasgeek) am

Das Projekt hinterließ einen bleibenden Eindruck im Bekanntenkreis der Williams': So schaffte sich auch ein Freund der Familie ein Käsesandwich an und veröffentlichte ein entsprechendes Foto. Darauf zu sehen ist ein ausgewachsener Mann auf einer Kinderdecke neben dem Cheesesteak - darauf prangt die obligatorische Altersangabe: 554 Monate.

mxw

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.