Verbrechen auf der Zugspitze Ganoven stehlen Maibaum per Helikopter

Eine Gruppe von Gaunern hat auf der Zugspitze den höchst gelegenen Maibaum Deutschlands entwendet - und das per Helikopter. Nun hat die Bande per Bekennerschreiben ihre Forderungen überstellt: Bier und Brotzeit.


Gipfel der Zugspitze: Keine Spur vom Maibaum
DPA

Gipfel der Zugspitze: Keine Spur vom Maibaum

Garmisch-Partenkirchen - Auf der Alm gibt's eben doch die Sünde. Das wurde in der vergangenen Nacht mal wieder bewiesen. Denn auf der Zugspitze wurde der weltweit höchstgelegene Maibaum gestohlen. Wie der 20 Meter hohe und rund 800 Kilogramm schwere Baum abtransportiert worden ist, stellte die Betreiber der Zugspitzbahn zunächst vor Rätsel.

Schließlich hatten sie den Stamm wie ihren Augapfel gehütet: Aus lauter Vorsicht hatten die Maibaum-Wächter den Baum gestern Abend kurzerhand vor der Garage der Pistenraupen vergraben. Das Versteck im Schuppen war ihnen plötzlich zu unsicher erschienen. Als sie allerdings am Morgen wieder auf den mit 2962 Metern höchsten Berg Deutschlands kamen, tat sich vor ihren Augen ein riesiges Loch auf - der Maibaum war verschwunden. Und Spuren hatten die Gauner auch nicht hinterlassen.

Inzwischen steht fest, dass hinter dem Trickdiebstahl eine ausgebuffte Bande steckt. In einem Bekennerschreiben an die "Süddeutsche Zeitung" forderten die Täter am Abend "vier Saisonkarten für den kommenden Winter sowie vier Brotzeiten plus Bier". Die Aktion sei mit einem Hubschrauber von österreichischer Seite des Berges durchgeführt worden. Das Versteck sei geheim, noch bleibe Zeit für weitere Verhandlungen. Dass die Täter keine Anfänger sind, steht außer Frage. Nach ihren Bekundungen haben sie bereits vor acht Jahren an derselben Stelle einen Maibaum entführt.

Der Maibaum war in der vergangenen Woche mit einem Hubschrauber auf den Berg gebracht worden und soll am 1. Mai auf dem Zugspitzplatt in 2600 Meter Höhe aufgestellt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.