Verdacht auf Norovirus: 140 Gäste sitzen auf Hotelschiff fest

Unschöner Start ins neue Jahr: In Koblenz steht ein Hotelschiff mit 140 Gästen seit Silvester unter Quarantäne, weil Dutzende Fahrgäste an Brechdurchfall erkrankt sind. Es besteht Verdacht auf Noroviren, sagt die Wasserschutzpolizei - und lässt niemanden von Bord.

Passagierschiff "Prinses Juliana": Reihenweise Brechdurchfall Zur Großansicht
DPA

Passagierschiff "Prinses Juliana": Reihenweise Brechdurchfall

Koblenz - Die Feierlaune wird den Gästen schnell vergangen sein: Reihenweise mussten sich Passagiere des niederländischen Fahrgastschiffes "Prinses Juliana" an Silvester übergeben, dazu kam Durchfall. Rund 30 Patienten werden an Bord ärztlich betreut, ein Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden. Sonst darf niemand von Bord: Da der Verdacht besteht, dass es sich bei den Erregern um hochansteckende Noroviren handelt, hat die Wasserschutzpolizei von Koblenz das Schiff und seine Insassen unter Quarantäne gestellt.

Zur Zeit wird untersucht, was die Gäste krank gemacht hat. Erst im Laufe des Wochenendes erhoffen sich die Behörden Klarheit darüber, ob es sich tatsächlich um die gefürchteten Krankheitsauslöser handelt. In den meisten Fällen verläuft die Norovirus-Attacke zwar unangenehm, bleibt aber ungefährlich.

Auch die über hundert (noch) gesunden Passagiere müssen sich gedulden, bis die Ergebnisse vorliegen. Die Silvesternacht wollten alle sowieso freiwillig an Bord verbringen - allerdings unter anderen Umständen: Auf der "Prinses Juliana" sollte eigentlich ins neue Jahr hinein gefeiert werden.

Der Brechdurchfall auf der Mosel ist kein Einzelfall. Immer wieder müssen Kreuzfahrtschiffe unter Quarantäne gestellt werden. Experten warnen schon lange vor mangelhafter Hygiene an Bord.

kuz/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. "Forscher warnen vor schmutzigen Toiletten auf Kreuzfahrtschiffen"
stanis laus 01.01.2011
Die US-Forscher kennen die "Toiletten" der deutschen Eisenbahn nicht. Nur deren Nutzung bringt die nötige Resistenz gegen Schiffstoiletten.
2. jede Pommesbude ... und jeder Wochenmarktstand
weltbetrachter 01.01.2011
Wird vom Gesundheitsamt, Gewerbeaufsichtsamt usw. andauernd kontrolliert. Auf Schiffen und der Bahn scheinen die Behörden auf BEIDEN Augen blind zu sein. Ein Narr, wer böses dabei denkt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Binnenschifffahrt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare