Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Vermeintlicher Autodiebstahl: Pkw stand jahrelang in falscher Garage

In Hildesheim klärte sich ein vermeintlicher Autodiebstahl auf kuriose Weise auf: Der Pkw einer alten Dame, den diesen vor zwei Jahren als gestohlen gemeldet hatte, fand sich in der Garage ihres Nachbarn. Dort hatte ihn der Mitarbeiter einer Autowerkstatt 2007 fälschlicherweise geparkt.

Hildesheim - Ein vermeintlich gestohlenes Auto hat im niedersächsischen Hildesheim zwei Jahre lang in einer falschen Garage gestanden.

2007 hatte die damals 80-jährige Besitzerin ihr Auto zur Inspektion gebracht. Es sollte anschließend in ihrer Garage auf einem Garagenhof abgestellt und der Schlüssel in ihren Briefkasten geworfen werden. Der Schlüssel kam wie vereinbart zurück. Doch die Garage war leer. Die Halterin ging ebenso wie die Polizei von Diebstahl aus.

Am Mittwoch tauchte das Auto unverhofft wieder auf. Ein Nachbar fand es in seiner seit langem unbenutzten Garage, wo es der Werkstattmitarbeiter irrtümlich abgestellt hatte.

Das Geld, das die Frau von ihrer Versicherung für den vermeintlich gestohlenen Pkw erhalten hatte, muss sie nun zurückzahlen.

pad/AP/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: