Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Vermeintliches Ufo: Unbekanntes Flugobjekt stört Luftverkehr in Bremen

Ein nicht identifizierbares Fluggerät hat für Aufregung am Bremer Airport gesorgt. Das vermeintliche Ufo tauchte wiederholt auf dem Radar auf, mehrere Flüge waren beeinträchtigt. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Bremen - Es war auf dem Radar zu sehen und sogar per Fernglas: Ein unbekanntes Flugobjekt am Bremer Airport hat einigen Passagieren einen Strich durch ihre Reiseplanungen gemacht. Wie der Flughafen in der Nacht zum Dienstag mitteilte, tauchte das fliegende Etwas am Montagabend mehrmals kurzzeitig auf dem Radar der Flugsicherung auf. Erst drei Stunden später verschwand es wieder. Ein Polizeihubschrauber konnte das vermeintliche Ufo im Anflugbereich nicht entdecken.

Wegen des rätselhaften Flugobjekts musste ein Flug aus Frankfurt am Main gestrichen werden, eine Maschine aus München wurde nach Hannover umgeleitet. Ein Flieger aus Paris wurde von der Flugsicherung angewiesen durchzustarten, konnte aber 15 Minuten später in Bremen landen.

"Wir wissen immer noch nicht, was das war. Aber es war was da", sagte ein Bremer Polizeisprecher. Möglicherweise könne es sich um ein drohnen- oder ballonartiges Fluggerät gehandelt haben.

Wegen der Streichung des Frankfurt-Fluges am Abend sollte auch die erste Verbindung am Dienstagmorgen zurück nach Frankfurt ausfallen, erklärte die Flughafenleitung.

Am Sonntag war in der sächsischen Gemeinde Neumark bei Zwickau ein zunächst nicht identifiziertes Fluggerät auf dem Feld hinter dem Haus eines Mannes gelandet. Stunden später entpuppte es sich als ein ferngesteuerter Modell-Zeppelin.

wit/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 213 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ha,
quaaakquaaak 07.01.2014
jetzt kommen sie wieder, die 'Ausserirdischen', toll, diesmal auch bei uns. Ich warte auf die Kommentare...
2. Es wird nur ein terrestrisches UFO
get real 07.01.2014
gewesen sein, keine außerirdischen Besucher. Dafür ist das All schlicht zu groß. Aber die Fantasten werden sicher schon neue, irre Geschichten schreiben.
3. Primärradar?
c_pp 07.01.2014
Es ist schön, dass sich die Aliens wenigstens an unsere Regeln zur Luftraumsicherung halten und ihren Transponder einschalten. Oder wird tatsächlich noch irgendwo Primärradar benutzt?
4. Da hat der Obama ...
whistleblower2013 07.01.2014
... mal mit einer seiner Drohnen in Bremen bei seinen guten Freunden "vorbeigeschaut" ;)
5.
regensommer 07.01.2014
War bestimmt eine Drohne ohne Flugerlaubnis
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: